Zum Inhalt springen

Alte Startseiteneinträge Januar bis März 2016

Tag der offenen Tür am 23. Januar 2016

Am Samstag, den 23.Januar 2016, findet am Hannah-Arendt-Gymnasium der Tag der offenen Tür statt.

Das Kollegium, die Schulleitung, die Schülerinnen und Schüler, der Schulelternbeirat und der Freundeskreis laden alle  Kinder und Eltern der jetzigen vierten Grundschulklassen ganz herzlich ein, unsere Schule und unser vielfältiges Schulleben an diesem Tag kennenzulernen.

offene Tür

Im Folgenden finden Sie die Planung des Tages. Einzelheiten über Präsentationen, Räume und Verpflegung können Sie am 23. Januar in einem Flyer nachlesen.

Der erste Teil des "Tag der offenen Tür" dauert von 09.00 bis 10.30 Uhr:

  • Von 09.05 Uhr bis 10.15 Uhr bieten wir Schnupperunterricht in den 5. und 6. Klassen an. Die Kinder der 4. Grundschulklassen sind herzlich eingeladen, den Unterricht in Deutsch, Englisch, Mathematik, Französisch, Latein oder ITG zu besuchen.

  • Treffpunkt ist 8.50 Uhr der Informationsstand im Eingangsbereich unserer Schule. Die Kinder werden von unseren Schülerinnen und Schülern in den jeweiligen "Schnupperraum" begleitet.

  • Für Nachzügler gibt es noch die Möglichkeit, um 9.40 Uhr einzusteigen. Auch für diese Kinder ist der Treffpunkt der Informationsstand im Eingangsbereich.

  • Ab 9.00 Uhr ist für Eltern das "Café Hannah" mit dem Verpflegungsangebot der Schülervertretung geöffnet. Dort sind auch bereits einige Infostände über viele verschiedene Aktivitäten zu finden, die zum Verweilen und Informieren einladen.

  • Von 9.45 Uhr bis 10.30 Uhr findet in der Aula die zentrale Informationsveranstaltung für die Eltern sowie interessierte Kinder durch die Schulleitung statt. Währenddessen können die Kinder alternativ Schnupperunterricht in einer 5.Klasse (Anmeldung und Einteilung an einem Stand in der Aula) besuchen

    Ablaufplan TdoT 2016

Der zweite Teil des "Tag der offenen Tür" dauert von 10.30-13.00 Uhr:

  • Ab 10.30 Uhr starten die Angebote und Vorstellungen für Eltern und Kinder in den Klassen- und Fachsälen im ganzen Schulhaus. Dabei präsentieren sich einzelne Fächer, Arbeitsgemeinschaften und zahlreiche weitere Bereiche unseres breiten und bunten schulischen Lebens.

  • Ab 10.30 können Interessierte bei den Gebäude- und Schulgeländeführungen unsere Räumlichkeiten wie Fach- und Klassensäle, Einrichtungen wie die Bibliothek, das "Café Hannah", die neue Mensa, die Sporthallen, die Spielmöglichkeiten und viele weitere Teile unseres Schulgeländes kennen lernen. Die Führungen starten durchgehend bis 12.15 Uhr und dauern etwa eine dreiviertel Stunde. Erfahrene Lehrerinnen und Lehrer führen dabei durch die Gebäude.

  • Eine Kleinkinderbetreuung bieten wir ab 9.00 Uhr im Raum 27 an.

Weitere Informationen zum Tag der offenen Tür 2016 findet man hier.

 

Anmeldungen am HAG

Am Montag, den 1. Februar, Dienstag, den 2. Februar und Mittwoch, den 3. Februar 2016 findet die diesjährige Anmeldephase für die fünften Klassen des kommenden Schuljahres statt. An diesen Tagen können die nächstjährigen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler jeweils von 08.00 Uhr bis 14.00 Uhr im Sekretariat angemeldet werden. Am Dienstag, den 2. Februar ist auch abends von 18.00 bis 20.00 Uhr eine Anmeldung möglich.


Anmeldung 2016-1
 Anmeldung 2016-2

Bei der Anmeldung werden neben dem Anmeldeformular, das vor Ort in der Schule oder bereits zu Hause ausgefüllt werden kann, folgende Unterlagen benötigt:

1. Familienstammbuch oder Geburtsurkunde des Kindes
2. Kopie des Halbjahreszeugnisses der 4. Grundschulklasse
3. Das von der Grundschule ausgegebene Anmeldeblatt
4. Ein Passbild
5. Ein Passbild für den Fahrausweis (soweit benötigt)

Weiter...

 

JtfO Gerätturnen WK I - Regionalsieger 2016 kommen aus Haßloch

Am Mittwoch, 27.01.2016 fand das "Jugend trainiert für Olympia" - Regionalfinale im Gerätturnen in Haßloch statt. Die Siegerinnen im WK I kommen aus Haßloch vom Hannah-Arendt-Gymnasium.

JtfO WK IV Turnen 2016 - 35

 

Bestehend aus einem Kür Vierkampf an den Geräten Sprung, Barren, Balken und Boden konnten Sarah Mehrmann, Nadine Theobald, Joelle Vornhagen und Delia Wirschke an allen Geräten überzeugen. Am Sprung sammelte Nadine Theobald mit ihrem Handstandüberschlag mit Schraube die meisten Punkte. Auch am Stufenbarren lief es für die Haßlocher Mädchen prima. Die Zuschauer sahen saubere Übungen gespickt mit freien Felgen, Sohlwellumschwüngen und Riesenfelgen. Weiter...

 

Anmeldezahlen

Die bisher für das Schuljahr 2016/2017 angemeldeten 110 Schülerinnen und Schüler können nach Rücksprache mit der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Neustadt (ADD) aufgenommen werden. Wir freuen uns auf die neuen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler im kommenden Schuljahr. Weitere Informationen, insbesondere zu den Schwerpunktbildungen, den AG-Wahlen und anderen organisatorischen Aspekten erhalten die Eltern in den kommenden Tagen und Wochen per Post.

 

Theateraufführung
"King of Job - Werden wer wir sind"

Plakat Theateraufführung Das Pech das wir nicht habenTheater hat am Hannah-Arendt-Gymnasium eine große Tradition, so gab es allein im vergangen Schuljahr vier gelungene Inszenierungen. Im Schuljahr 2015/2016 steht nun bereits die zweite Aufführung eines Grundkurses "Darstellenden Spiel" auf dem Spielplan. Der Kurs 11ds von Frau Wolf führt am 23. und 25. Februar 2016 sein selbst entworfenes Stück "King of Job - Werden wer wir sind", in dem es um das Thema "Berufe" geht, in der Aula auf. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Der Kurs schreibt dazu:


"Was wird aus mir? Welcher Beruf passt zu mir? Worauf kommt es an? Was macht mich zufrieden?

Diese Fragen bildeten den Ausgangs- und zugleich auch den Endpunkt unserer szenischen Arbeit, die in ein gleichermaßen unterhaltsames wie nachdenkliches Stück mündete.

Die Idee zu unserer Szenencollage entstand, als wir nach den 2 Wochen unseres Betriebspraktikums wieder zurück in die Schule kamen .... Weiter...

 

Orchesterkonzert "Bow and Wind"

Plakat Orchesterkonzert 2016Am Montag, den 29. Februar 2016 findet
um 19
Uhr in der Aula des HAG das Orchesterkonzert des Hannah-Arendt-Gymnasiums statt. Eingeladen sind alle Mitglieder der Schulgemeinschaft sowie die interessierte Öffentlichkeit. Der Eintritt zum Konzert ist frei, Spenden zur Förderung der musikalischen Arbeit am HAG sind gerne willkommen. Mitwirkende sind die Musik-Schwerpunktklassen der Jahrgangsstufe 5 und 6, das Vororchester, das Orchester, sowie die GMBH (Mini Band) und die Jazz Combo.


Die Bläser- und Streicherklassen der Jahrgangsstufe 5 und 6 spielen einen Auszug aus ihrem derzeitigen Programm, das Orchester präsentiert Filmmusik aus Forrest Gump und Jurassic Park. Weiter...

 

Hannah-Arendt-Gymnasium Landesmeister im Gerätturnen

Am Mittwoch, den 2.3. 2016 fanden in Koblenz die Landesmeisterschaften im "Jugend trainiert für Olympia" - Gerätturnwettkampf der Mädchen statt. Das Hannah-Arendt Gymnasium war mit einer Mannschaft im Wettkampf I vertreten und sicherte sich den Titel vor der Konkurrenz aus Kaiserslautern und Andernach.

JtfO-Turnen-Landesfinale-WKI-Maerz2016inKoblenz-16
JtfO-Turnen-Landesfinale-WKI-Maerz2016inKoblenz-17

Die Haßlocher Turnerinnen Alicia Lebrecht, Sarah Mehrmann, Nadine Theobald und Joelle Vornhagen begannen ihren Wettkampf am Sprung mit Überschlägen und Schrauben. Nach gelungenem Start setzen sie ihren Wettkampf am Stufenbarren fort. Die sauber geturnten Übungen, gespickt mit Riesenfelgen und freien Felgen, wurden mit Bestnoten gewürdigt. Weiter...

 

Haßloch hat wieder einen Regionalsieger - Julian Scammell fährt nach Mainz

Am 03.03.2016 fand das Regionalfinale „Jugend debattiert“ in Haßloch statt. Fünf Schulen traten an: das Evangelische Trifels-Gymnasium aus Annweiler, das Leibniz-Gymnasium Neustadt, das Gymnasium Edenkoben, das Werner-Heisenberg-Gymnasium aus Bad Dürkheim und das Hannah-Arendt-Gymnasium aus Haßloch. In zwei Altersstufen wurde den Vormittag über engagiert debattiert und um Punkte gerungen. „Sollen Eltern verpflichtet werden, die Computernutzungszeit ihrer Kinder zu beschränken? Brauchen wir ein Mindestgewicht für Modells? Sollen regionale Dialekte in der Schule unterrichtet werden?“ So lauteten einige der Qualifikationsthemen.

Um die Mittagszeit waren die Würfel gefallen. Für das Finale hatten sich jeweils drei Schüler aus Edenkoben und Neustadt sowie eine Schülerin aus Annweiler und der Haßlocher Julian Scammell qualifiziert.

Jugenddebattiert2016-06

Das Finale fand, nun schon im vierten Jahr, im Haßlocher Ratssaal statt, in dem wir freundlich von Tobias Meyer, dem Ersten Beigeordneten der Gemeinde begrüßt wurden. Weiter...

 

Abiturjahrgang 2016 verabschiedet

Wieder einmal war es so weit: das große Ziel wurde erreicht, nach achteinhalb Jahren am Hannah-Arendt-Gymnasium wurde am Freitag, den 11. März der 17. Abiturjahrgang am HAG verabschiedet. Pünktlich zum 25. Jubiläumsjahr gab es eine Rekordzahl an Absolventen: 123 Schülerinnen und Schüler erhielten aus den Hände des Schulleiters Eduard Seger ihr Abiturzeugnis. Ein weiterer besonderer Aspekt war dabei, dass sämtliche Schülerinnen und Schüler, die zu den schriftlichen und mündlichen Abiturprüfung zugelassen worden waren, diese auch bestanden hatten.

Abiturfeier2016-20
Abiturfeier2016-30

Am Montag, den 7. März und am Dienstag, den 8. März wurden nach den schriftlichen Klausuren aus dem Monat Januar fast 200 mündliche Abiturprüfungen absolviert. Nach einem gelungenen  "Abistreich" und der Herausgabe der Abizeitung standen nun am Wochenende die Verabschiedungen im Rahmen einer Feierstunde im Mittelpunkt des Geschehens. In einer gelungenen Feierstunde wurden die Zeugnisse ausgegeben sowie zahlreiche fachliche und überfachliche Abiturpreise verliehen. Am Samstag, den 13. März traf sich der Abiturjahrgang 2016 dann zum letzten Mal im Neustädter Saalbau, um gemeinsam mit Lehrern, Verwandten und Freunden beim Abiball stimmungsvoll das Erreichte zu feiern. Dass dabei trotz der Freude auch immer ein wenig Wehmut aufgrund der sich nun trennenden Wege zu spüren war, ist sicherlich verständlich. Wir wünschen allen 123 Abiturientinnen und Abiturienten einen guten Start in das Leben nach der Schule, vielleicht sieht man sich beim Ehemaligentreffen am 4. Juni 2016 wieder. Weiter...

 

Juniorwahl am HAG – Schüler würden anders wählen

Am 4. März 2016 waren 467 Schülerinnen und Schüler des Hannah-Arendt-Gymnasiums aufgerufen, an der Juniorwahl parallel zur Landtagswahl in Rheinland-Pfalz teilzunehmen. Wahlberechtigt waren alle Schüler von der 8. bis zur 12. Klasse. An der Wahl beteiligten sich 73,66% der aufgerufenen. Alle hatten vorher eine Wahlbenachrichtigung erhalten. Das Wahllokal stand ihnen von 8:45Uhr bis 13:00Uhr offen.

Juniorwahl2016-03
Juniorwahl2016-12

Organisiert wurde die Wahl von Frau Pins, unterstützt von Herrn Jung mit seinem Leistungskurs 11 und Herrn Schoppé mit dem Leistungskurs 12 und dem skek 3 12. Der LK von Herrn Jung hatte in der Aula im Vorfeld zahlreiche Plakatwände zu den zur Wahl stehenden Parteien gestaltet, an denen sich die Klassen und Kursen in den zwei Wochen vor der Wahl breit informieren konnten. Die Kurse von Herrn Schoppé waren für die Durchführung der Wahl zuständig. Sie schrieben fast 500 Wahlbenachrichtigungen und besetzten die Wahllokale als Wahlhelfer. Der Wahlvorstand, bestehend aus drei Oberstufenschülern (Alina-Marie Bohmüller, Leonie Penn und Sebastian Schlegel) sowie zwei Lehrern (Frau Pins, Herr Schoppé) zählte die Wahl noch am gleichen Tag aus und übermittelte die Ergebnisse an Kumulus e.V., die Organisatoren der Juniorwahl. Weiter...

 

Mathenacht 2016 für die fünften Klassen

Zum vierten Mal fand am Abend des vorletzten Schultags vor den Osterferien die "Mathenacht" für die Schülerinnen und Schüler der fünftem Klassen statt. Diese Veranstaltung hat sich im Rahmen der "Mathe.Forscher"-Initiative am Hannah-Arendt-Gymnasium mittlerweile etabliert.

Um 19.00 Uhr ging es in der Aula los. Nach der Begrüßung der teilnehmenden 112 Fünftklässlerinnen und Fünftklässler sowie der anwesenden Eltern durch den Schulleiter Eduard Seger führten Schülerinnen und Schüler der Mathematik-Leistungskurse der MSS10 verschiedene mathematische Experimente im Rahmen einer "Zaubershow" vor. Um 20.30 starteten dann die Wettbewerbe der Mathe-Nacht: Zahlreiche mathematische Aufgaben waren ebenso zu lösen wie das Bauen und Basteln diverser interessanter geometrischer Objekte. Dazwischen standen dann immer abwechslungsreiche sportliche Aufgaben in der Sporthalle, selbstverständlich auch verbunden mit strategischen und mathematischen Elementen.

Mathenacht2016-40
Mathenacht2016-48

Geplant und organisiert wurde die diesjährige Mathenacht von Frau Klein, die Unterstützung durch zahlreiche Mathematiklehrerinnen und -lehrer erfuhr. Auch die Paten der fünften Klassen standen "ihre" Kinder zur Seite. Zahlreiche Oberstufenschülerinnen und -schüler der Mathematik- und Sportkurse waren ebenso im Einsatz, betreuten die sportlichen Aufgaben, die einzelnen Stationen oder das Wettkampfbüro, in dem ständig die Zwischenauswertungen anprojiziert wurden.

Natürlich gab es auch die Gelegenheit zum Schlafen, doch davon machten nicht viele Teilnehmerinnen oder Teilnehmer Gebrauch. Das reichhaltige Buffet, das von den Eltern der Fünftklässlerinnen und Fünftklässler bereitgestellt wurde, sorgte dafür, dass niemand die Nacht hungrig überstehen musste. Bei Tagesanbruch gab es dann auch Frühstück, ehe die abschließende Siegerehrung durch den stellvertretenden Schulleiter Herrn Jung die Veranstaltung abrundete. Dass am kommenden letzten Schultag vor den Ferien keine Teilnehmer mehr in die Schule kommen musste, versteht sich von selbst. Damit war die vierte Auflage wieder ein gelungener Start in die Osterferien. Weiter...

 

Eieraktion der "5 vor 12" - AG

 

Die "5 vor 12" - AG trifft sich mit Herrn J. Jung jeden Freitag ab der siebten Stunde und hat in diesem Schuljahr bereits durch verschiedene Aktionen das Schulleben bereichert. Kurz vor den Osterferien erhielten alle Mitglieder der Schulgemeinschaft ein Osterei und einen Informationsbrief. Die AG schreibt dazu:

"In diesem Halbjahr hat sich die 5vor12-AG ganz der Untersuchung der Frage verschrieben, wie bei uns in Deutschland Nahrungsmittel produziert werden. Da nach dem Halbjahreswechsel auch schon bald die Osterferien nahten, lag es natürlich nahe sich der Frage über die Untersuchung der Produktion eines Nahrungsmittels zu nähern, welches in dieser Zeit besonders gefragt ist – dem Osterei.

Eieraktion

Klar kennen wir alle Begriffe wie Käfighaltung, Bodenhaltung oder Freilandhaltung. Aber was bedeutet das wirklich? Warum sind gefärbte Ostereier im Supermarkt so günstig? Wo und wie werden sie produziert? Fragen über Fragen...

Stück für Stück gingen wir diesen Fragen nach und untersuchten, was wohl das „ideale Osterei“ ist und wo man es überhaupt bekommen kann. Schnell war klar, dass dies ein Bio-Ei aus der Region sein müsste. Allerdings bestand für uns auch bei diesen Eiern, wie bei jeder industriellen Produktion üblich, ein ethisches Problem – alle Küken, die männlich sind und somit keine Eier legen können, werden direkt nach dem Schlüpfen getötet." Weiter...

Autor: Tobias Grehl