Zum Inhalt springen

Spendenlauf 2016

Übergabe der Spende an UNICEF

Bei tollem, sehr warmen Wetter fand am 8. Juli 2016 im Jubiläumsjahr ein Spendenlauf rund um das Hannah-Arendt-Gymnasium statt, den der Fachbereich Sport organisiert hatte.

Zu Beginn des neuen Schuljahres waren nun alle gespendeten Gelder für die einzelnen Runden eingesammelt und der ausrichtende Fachbereich Sport konnte gemeinsam mit den Schülersprechern Tim Kreulach und Lukas Wasner sowie Schulleiter Klaus Strempel den Erlös in Höhe von 3000€ an Frau Lore Hadrian als Vertreterin von Unicef, dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, in der HAG-Aula übergeben.

Spende Unicef - 03

Das Bild zeigt Thomas Jung (stellvertretender Schulleiter), Klaus Strempel (Schulleiter), Tim Kreulach und Lukas Wasner (Schülersprecher), Lore Hadrian (Unicef), Matthias Meyer, Dieter Hausdörfer und Harald Hanebauer (Fachbereich Sport).

Herzlichen Dank an alle Unterstützer, Läufer und Organisatoren für die gelungene Veranstaltung und den tollen Spendenbetrag, der beim Unicef -Programm "Wasser wirkt" zum Bau von Brunnen eingesetzt wird.

Vorankündigung

Liebe Schülerinnen und Schüler,

am Freitag, den 8. Juli 2016 möchte der Fachbereich Sport des Hannah-Arendt-Gymnasiums einen Spendenlauf durchführen. Dieser Lauf findet innerhalb der 25jährigen Jubiläumsveranstaltungen zum Bestehen des Hannah-Arendt-Gymnasium statt und zwar einen Tag vor  dem großen Schulfest, das am 9.7.2016, an einem Samstag, durchgeführt werden wird. Die Teilnahme ist natürlich freiwillig. Es wäre aber schön, wenn sich viele daran beteiligen würden, denn der Erlös dient einer guten Sache, er wird nämlich dem Kinderhilfswerk UNICEF „Gemeinsam für Kinder“ gespendet.

Organisation des Spendenlaufes

In der Zeit von 11.30 Uhr bis 12.00 Uhr können sich Schüler, Eltern oder auch Gäste im Schulhof (Nähe Fahrradständer/Tischtennisplatten) anmelden. Sie werden in eine Liste eingetragen. Danach begeben sich die Läufer auf die Strecke. Die Rundstrecke (ca. 600m) geht um das Schulgelände herum (Röntgen-, Viroflayer- , Dürer-,  Otto-Frank-Sraße) und mündet wieder in den Schulhof ein. Da es sich hierbei um keinen Wettkampf handelt, kann jeder Teilnehmer im Zeitfenster von 11.45 bis 12.45 nach Belieben starten und beliebig 1-10 Runden laufen. Jede Runde soll mit einem Euro vergütet werden. Der Teilnehmer muss im Vorfeld sich einen oder mehrere Spender selbst organisieren, z.B. aus dem Familien- oder Freundeskreis. Die gelaufene Rundenzahl wird dem Läufer am Ende des Laufes bestätigt, so dass er dann mit dieser Bestätigung das Geld bei seinem „Sponsor eintreiben“ kann. Der Betrag sollte dann am Montag, den 11.7.2016 in der 1. oder 2.Pause dem SV-Team (Eingangsbereich Haus Berlin) übergeben werden. Natürlich kann das Geld auch direkt nach dem Lauf am Ziel einbezahlt werden.

 

Beispiel:

Der Onkel vom Schüler X verspricht diesem für den Spendenlauf pro gelaufene Runde einen EURO zu geben. Der Vater von Schüler X schließt sich dem an. Schüler X geht am Tag des Spendenlaufes z.B. um 11.50 Uhr zur Anmeldung in den Schulhof. Er kann sich – falls nötig -in der Sporthalle umziehen. Er dehnt sich, läuft sich ein wenig ein und dann begibt er sich auf die Strecke. Jede Runde, die er läuft, wird von Helfern notiert. Nach 8 Runden ist er müde und beendet den Lauf im Start-/Zielbereich im Pausenhof. Er geht zum Anmeldetisch und bekommt eine schriftliche Bestätigung mit Name, Klasse und Rundenzahl. Zu Hause geht er zu seinem Vater und dann zu seinem Onkel und zeigt diesen die Bestätigung und „kassiert“ je 8 Euro. Die 16 Euro gibt er am Montag darauf dem SV-Team in der 1. oder 2.Pause vor dem Haus Berlin ab. Der gespendete Gesamtbetrag dieser Veranstaltung wird natürlich veröffentlicht.

Bei bestehenden Fragen wendet euch an Herrn Meyer, Herrn Hausdörfer oder Herrn Hanebauer.

 

 

… und jetzt heißt es Spender suchen und loslaufen!!!!!!!!!!!!!!!!!

Autor: Dieter Hausdörfer