Zum Inhalt springen

Alte Startseiteneinträge Oktober bis Dezember 2016

Elterninformationen im
Schuljahr 2016 / 2017

An zahlreichen Terminen fanden und finden auch im aktuellen Schuljahr wieder Veranstaltungen von und mit Eltern statt. Nach einigen Klassenelternabenden mit Vorstellungen der Fachlehrer sowie der Wahl von Elternvertretern findet am Montag, den 07. November 2016 um 20:00 Uhr ein Informationsabend zum Ganztagsgymnaisum für die Eltern der nächstjährigen (Schuljahr 2017/2018) Fünftklässlerinnen und Fünftklässler statt, die momentan noch die vierte Grundschulklasse besuchen. An diesem Abend stellt die Schulleitung das rheinland-pfälzische G8-Ganztagsgymnasiumskonzept und seine Umsetzung am Hannah-Arendt-Gymnasium ausführlich vor und beantwortet Fragen dazu.

Zwei weitere Elternabende für die Erziehungsberechtigten unserer aktuellen Schülerinnen und Schüler stehen in den darauf folgenden Wochen an: Am 22. November findet der pädagogische Elternabend für die Eltern der aktuellen fünften Klassen statt und am 05. Dezember steht von 17.00 bis 20.00 Uhr der alljährliche Elternsprechabend für die Eltern aller Schülerinnen und Schüler auf dem Programm, der Gelegenheit gibt die Lehrkräfte kennenzulernen und kurze Gespräche (10 Minuten-Takt) über die Schülerinnen und Schüler zu führen.

offene Tür

Ein alljährlicher Höhepunkt im schulischen Leben stellt der Tag der offenen Tür dar. In diesem Schuljahr findet er am Samstag, den 21. Januar 2017 im Schulgebäude von 09.00 bis 13.00 Uhr im Schulgebäude statt. Hier gibt es für alle interessierten Viertklässlerinnen und Viertklässler die Möglichkeit an Schnupperunterricht teilzunehmen sowie gemeinsam mit den Eltern das HAG-Schulgelände und alles, was dazu gehört (Mensa, Spiele- und Freizeitbereiche etc.) im Rahmen von Führungen sowie auf eigene Faust zu erkunden. An diesem Tag präsentieren sich auch zahlreiche Arbeitsgemeinschaften, Einrichtungen und andere Gruppierungen und geben einen kleinen Einblick in das breite schulische Leben am Hannah-Arendt-Gymnasium. Bereits heute sind alle Interessierten ganz herzlich dazu eingeladen.

Die Anmeldung für das Schuljahr 2016/2017 finden dann Ende Januar und Anfang Februar, genauer gesagt am 30. und 31. Januar und am 01. Februar 2017 in unserem Sekretariat statt. Die genauen Zeiten kann man dem Terminkalender entnehmen.

Herbstlauf 2016

Herbstlauf-LogoAm Donnerstag, den 6. Oktober 2016, findet der 24. Herbstlauf statt. Wie in den vergangenen Jahren startet und endet der Lauf auf dem Sportplatz. Gestartet wird auf zwei verschiedenen Streckenlängen. Alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 9 laufen eine Strecke von ca. 2,5 Kilometern. Die Oberstufenschüler und alle Gäste laufen um 15.30 Uhr eine 6 km-Runde auf den Haßlocher Feldwegen.

Herbstlauf 2013 - 06
Herbstlauf2013-15.jpg

Der Lauf endet so, dass alle G8-Schüler die Busse nach Schulende erreichen können. Die Teilnahme für die Klassenstufen 5 bis 9 ist verpflichtend, teilnehmende Eltern und Geschwister sind herzlich willkommen. Weiter...

 

Klaus Strempel offiziell als HAG-Schulleiter eingeführt

Es muss schon etwas Besonderes passieren, wenn sich zahlreiche bekannte und bedeutende Gäste aus Politik, Verwaltung und zahlreiche Schulleiter in großer Anzahl in einer Schule einfinden. Die offizielle Feier zur Amtseinführung von Klaus Strempel war solch ein Anlass und so waren die Reihen der HAG-Aula am Freitag, den 7. Oktober 2016 mit Schülern, Lehrern und schulischen Mitarbeitern, Eltern sowie zahlreichen Repräsentanten und Ehrengästen gefüllt.

Um 10.00 startete die kurzweilige Feier schwungvoll mit dem ersten Auftritt des Schulchors und des Schulorchesters unter der Leitung von Frau Weiler und Frau Vogt mit „Luci care, luci belle“ von Wolfgang Amadeus Mozart. Die Eröffnungsworte sprach anschließend der stellvertretende Schulleiter Thomas Jung. Er begrüßte die Anwesenden und stellte mit einer „Trinomischen Formel“ in Anlehnung an die bekannten Binomischen Formeln das schulische Gleichgewicht zwischen Schüler, Lehrern und Eltern dar. Vor allem das Zusammenwirken dieser Gruppen, in der Formel durch die „gemischten Terme“ repräsentiert, stellte er in den Mittelpunkt seiner Beschreibungen der Tätigkeit eines Schulleiters.

Thomas Jung

Die offizielle Amtseinführung nahm anschließend der Leitende Regierungsschuldirektor Hans-Joachim Lillig von der ADD Neustadt vor. Unter der Leitfrage „Wie ist der Neue?“ stellte er mit Hilfe zweier „Zerrbilder“ mögliche Erscheinungsformen eines Schulleiters vor und stellte fest, dass die Realität wohl in der Mitte der beiden dargestellten Pole liege. „Dem Neuen“ am HAG bescheinigte er auf Basis seines schulischen Werdegangs, kooperativ, konstruktiv und sachlich zu sein und wünschte alles Gute für das neue Amt.

Amtseinführung-05

Die folgenden Grußworte eröffnete Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld, der die Bedeutung des schulischen Angebots für die kommunale Entwicklung betonte. Weiter...

 

Rekordergebnis beim Informatik-
Biber-Wettbewerb 2016

Informatik-BiberSeit bereits acht Jahren nimmt das Hannah-Arendt-Gymasium am bundesweiten Wettbewerb "Informatik-Biber" teil. Am HAG nimmt die zukunftsweisenden IT-Bildung eine wichtige Rolle ein: In den fünften Klassen erhalten alle Schülerinnen und Schüler eine EInführung im Rahmen des Faches ITG (informationstechnische Grundbildung). Bereits in der achten Klasse kann dann Informatik als dreistündiges Wahlpflichtfach belegt werden und in der Oberstufe ist die Wahl eines Informatik-Grundkurses möglich, der auch in die Abiturnote einfließt. Zudem engagiert sich der Fachbereich Informatik immer wieder im Rahmen besonderer Aktionen, wie beispielsweise dem Informatik-Biber-Wettbewerb. In diesem Jahr nahmen 290 Schülerinnen und Schüler am Wettbewerb teil. Fast jede(r) dritte davon konnte einen Preis erzielen, darunter waren sogar mehrere erste und zweite Preise. Eine genaue Zusammenstellung findet man hier.

 

Polizei informiert über Gefahren von Drogen und Alkohol im Straßenverkehr

„Begleitetes Fahren“ und „Führerschein mit 17“ sind Schlagwörter, mit denen sich Schülerinnen und Schüler zusehends auseinander setzen. Neben dem Recht früh mobil zu sein gehören natürlich auch entsprechende Pflichten im Straßenverkehr zum (vorgezogenen) Führerscheinerwerb. Deshalb informierte Polizeikommissar Christopher Geiß von der Polizeiinspektion Haßloch am Montag, den 28. November 2016, zum wiederholten Male Schülerinnen und Schüler des Hannah-Arendt-Gymnasiums über Drogen und Alkohol, deren Wirkungen, Rechtsvorschriften und vor allem über die Folgen des Konsums im Kontext des Straßenverkehrs.

Drogenprävention 2016-2

In zwei Durchgängen wurden zwei Stunden lang zunächst die zehnten und später die elften Klassen informiert. Dabei gab es zahlreiche für die Schülerinnen und Schüler neue Information, beispielsweise zu den sogenannten „legal highs“, die gar nicht so legal sind, wie der Namen glauben machen möchte. Doch neben der Stoffkunde standen natürlich auch zahlreiche abschreckende Beispiele aus dem Alltag der polizeilichen Arbeit im Mittelpunkt der Ausführungen,... Weiter

 

Handball-AGs besuchen Löwenspiel
in der SAP-Arena

Den mittlerweile bereits traditionellen Besuch eines Spiels der Rhein-Neckar-Löwen unternahmen über 30 HAG-Schülerinnen und Schüler am Samstag, den 3. Dezember 2016. Teilnehmen konnten alle Handballinteressierten am Hannah-Arendt-Gymnasium. Als Partnerschule der Rhein-Neckar-Löwen gab es vergünstigte Eintrittspreise.

Los ging es mit der S-Bahn am Haßlocher Bahnhof. Nach einer problemlosen Anreise konnte das Warmmachen und daslautstarke Einlaufprogramm des aktuellen Deutschen Meisters eine halbe Stunde lang beobachtet werden, ehe das Spiel pünktlich um 19.00 Uhr startete.

Löwenspiel 2016-01
Löwenspiel 2016-02

Dass es das Spitzenspiel des Zweiten gegen den Fünften der Handball-Bundesliga seien würde, war bei der Planung im September noch nicht abzusehen. So bot sich ein attraktives Auf und Ab, bei dem sich zunächst niemand absetzen konnte. Ab Mitte der ersten Halbzeit zog das lautstark unterstütze Heimteam unter Leitung des MVPs der vergangenen drei Spielzeiten, Andi Schmid, dann jedoch unaufhaltsam davon und baute seinen Vorsprung bis auf acht Tore Differenz aus, weiter...

 

Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen

Der Schulsieger des Vorlesewettbewerbs der 6. Klassen steht fest: Diego Heumann Rey aus der 6d.

In klasseninternen Vorentscheiden wählten die Schüler die beiden Vorleser aus, die eine Textstelle aus einem Buch ihrer Wahl am überzeugendsten präsentierten. Diese beiden Vertreter der Klassen durften dann am 2. Dezember gemeinsam mit je zwei Unterstützern aus den eigenen Reihen zum Schulentscheid antreten, der in der 3. + 4.Stunde in der Bibliothek von Frau Dr. Ziegler und Frau Glasser organisiert wurde.

DiegoHeumannRey

Vor einer siebenköpfigen Jury, in der auch der Vorjahressieger mitwirkte, durften die Kinder ihr Können beweisen, was auch alle äußerst überzeugend taten. Nach einer ersten Runde, in der aus einem selbst gewählten Buch vorgelesen wurde, stand fest: je ein Vertreter jeder Klasse kommt in die zweite Runde. Die Entscheidung fiel dieses Mal aufgrund der tollen Leistungen sehr schwer.  Weiter...

 

Zahlreiche Mathematik-Erfolge im Kalenderjahr 2016 am HAG

Am Hannah-Arendt-Gymnasium gibt es zahlreiche Mathematik-Wettbewerbe, an denen Schüler aller Klassenstufen teilnehmen können. Verschiedene Kolleginnen und Kollegen des Fachbereichs engagieren sich hier als schulinterne Wettberwebsbetreuer und –organisatoren. Bei allen Wettbewerben gab es im vergangenen Schuljahr für viele HAG-Schülerinnen und –Schüler tolle Erfolge zu verzeichnen.

Der Landeswettbewerb Mathematik wird für die Schülerinnen und Schüler der achten Klasse angeboten, wer hier erfolgreich ist, kann sich für verschiedene weitere Runden bis hin zum Bundeswettbewerb qualifizieren. Bei diesem Wettbewerb gab es in diesem Jahr eine große Anzahl an Preisträgern, die in den kommenden Tagen von Frau Diehl-Weiler und Herrn Strempel geehrt werden.

Henry Jäger

Ein ähnlicher, sehr anspruchsvoller Wettbewerb ist die Mathematik-Olympiade, die von Herrn Beck am HAG organisiert wird. Auch hier gab es in diesem Jahr wieder einige Erfolge zu verzeichnen. Das größte Mathematik-Talent am HAG, Henry Jäger aus der MSS12, schaffte es sogar aufgrund seiner zahlreichen Erfolge der vergangenen Jahre für die Auswahlklausur der Mannschaft der Bundesrepublik Deutschland zugelassen zu werden, die unser Land dann bei der internationalen Mathematik-Olympiade vertreten wird. Wir drücken ihm dafür die Daumen.

Bei einem weiteren Wettbewerb, nämlich dem Bundeswettbewerb Mathematik, belegte Henry in diesem Jahr bei der zweiten Bundeswettbewerbrunde einen tollen dritten Rang. Das Bild zeigt Henry, wie er die Urkunde von StD Karl Fegert (Mitglied des Beirats für den Bundeswettbewerb Mathematik) überreicht bekommt. Daneben stehen der Präsident des Sparkassenverbandes Baden-Württemberg Herr Peter Schneider und Frau Ministerialdirektorin Gerda Windey (Ministerium für Kultur, Jugend und Sport, Baden-Württemberg), verdeckt ist Herr Hanns-Heinrich Langmann, Leiter Bundesweite Mathematikwettbewerbe.

Bereits für die 5. und 6. Klassen wird der schulinterne „Abakus-Wettbewerb“ durchgeführt, bei dem man in mehreren Runden Punkte sammeln kann. Am Schuljahresende werden die Jahrgangsbesten und die besten Klassen bei den Jahresehrungen auf der Aulabühne geehrt. Am deutschlandweit durchgeführten „Känguru“-Wettbewerb nehmen die Schülerinnen und Schüler der siebten und neunten Klassen teil.

Mathematikwettbewerbe gibt es auch in Teamform, nämlich beim Wettbewerb „Mathematik ohne Grenzen“, bei dem klassen- bzw. kursweise zusammengearbeitet werden muss. Hier schafften es zwei HAG-Kurse in diesem Jahr unter fast 30 teilnehmenden Schulen der Region Vorderpfalz auf das Treppchen. Der Kurs 11M2 von Frau Paeseler gewann den Wettbewerb der elften Klassen, der Kurs 10M1 von Frau Diehl-Weiler erreichte den zweiten Rang.

Urkunde MoG 10 M1 MoG Urkunde 11 M2


Die Menge der Erfolge und die zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer in diesem Schuljahr zeigen, dass man sich um den Mathematik-Nachwuchs am HAG keine Sorgen machen muss. Wir gratulieren allen Preisträgerinnen und Preisträgern ganz herzlich.

 

Ausstellung und Luftballons gegen Rassismus

Eine starkes Zeichen gegen Rassismus setzten die Fachbereiche Religion sowie die Arbeitsgemeinschaft "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" am 28. November am HAG. Neben der Eröffnung einer Ausstellung in der HAG - Aula wurden etwa 800 bunte Luftballons als Zeichen gegen Fremdenhass und Rassismus in den strahlend blauen Himmel in den Himmel entlassen. An den Ballons waren Postkarten befestigt, die die Schülerinnen und Schüler in der vorangegangenen Schulwoche im Ethik- und Religionsunterricht mit Botschaften gegen Rassismus und Ausgrenzung versehen hatten.

Luftballonaktion - 05

Einige dieser Postkarten, gelegentlich ergänzt um ausführliche Briefe an unsere Schülerinnen und Schüler, sind mittlerweile zurückgeschickt worden. Dabei hat sich gezeigt, dass die Luftballons größtenteils bis ins Elsass, einige sogar bis ins Zentrum Frankreichs getragen wurden. Den ausführlichen Bericht von Herrn Dr. Theobald kann man hier lesen. Zahlreiche Bilder von Frau Dr. Ziegler, Herrn Brech und der Foto-Arbeitsgemeinschaften geben einen Eindruck über die tolle Aktion. Zudem hat uns Herr Kunz ein Video zur Verfügung gestellt, das den Start der Luftballons im Schulhof zeigt.

 

Player wird geladen, bitte warten... (Javascript und ggf. Flash benötigt)

Autor: Tobias Grehl