Zum Inhalt springen

Jugend debattiert

Der bundesweite Wettbewerb "Jugend debattiert" findet seit einigen Jahren auch am Hannah-Arendt-Gymnasium statt. Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler, die Spaß und Freunde an der verbalen und argumentativen Auseinandersetzung mit aktuellen Fragestellungen haben.

Im Schulentscheid werden die beiden jeweiligen Schulsieger ermittelt, die dann unsere Schule beim Regionalwettbewerb vertreten. Die dortigen Sieger nehmen am Landeswettbewerb teil, wo man sich für den Bundeswettbewerb qualifizieren kann.

Am Hannah-Arendt-Gymnasium wird der Wettbewerb von Frau Siemensmeyer und Frau Pins betreut und organisiert.

 

"Jugend debattiert" im Schuljahr 2015/16

Bundesentscheid Jugend Debattiert in Berlin, Bericht von Julian Scammel

Am Donnerstag, den 16.06.2016, 10:30, ist es endlich soweit: Nachdem ich beim Landesfinale Rheinland-Pfalz auf Platz 2 gelandet bin und das spannende Vorbereitungsseminar auf Burg Rothenfels absolviert habe, fahre ich zum Bundesentscheid „Jugend debattiert“ nach Berlin. Zusammen mit den 32 besten Debattanten meiner Altersklasse aus ganz Deutschland, zwei aus jedem Bundesland, debattiere ich um den Einzug ins Bundesfinale. Die Themen für die Debatten: „Soll sexualisierte Werbung verboten werden?“ und „Sollen Bürgerbegehren und Bürgerentscheid auf Bundesebene eingeführt werden?“ Nachdem ich den ersten Abend hauptsächlich mit der Vorbereitung auf die Debatten (und einem ausgezeichneten Abendessen im schicken Hotel) verbracht habe, finden am zweiten Tag die Qualifikationsdebatten statt. Bei der ersten Debatte stehe ich auf Position Pro 1 (habe also das erste Wort und argumentiere für die Maßnahme) und bei der zweiten auf Position Contra 1, meiner Ansicht nach die beiden besten Positionen. Die Debatten laufen hervorragend. Zudem kommt auch der Spaß nicht zu kurz, im Gegenteil. Das hängt wahrscheinlich damit zusammen, dass auf Bundesebene weniger Konkurrenzdruck besteht, da alle schon einen großen Erfolg errungen haben, sich vom Vorbereitungsseminar her kennen und daran interessiert sind, ein möglichst hohes Niveau in der Debatte zu erreichen.

Auch wenn ich letztendlich keinen der vorderen Plätze erreicht habe, bin ich vollkommen zufrieden, da die Debatten unglaublich viel Spaß gemacht haben und ausschließlich nette Teilnehmer dabei waren. Praktischerweise musste ich mich dadurch, dass ich im Mittelfeld (Platz 20) gelandet bin, auch nicht aufs Bundesfinale vorbereiten, sondern konnte in aller Ruhe die Rede von Herrn Gauck und die Debatten genießen. Anschließend wurde noch ein Gruppenbild gemacht (auf dem ich keinen halben Meter neben dem Bundespräsidenten stehe!).

An dieser Stelle möchte ich auch noch einmal allen Teilnehmern für ihre Leistung gratulieren, es war richtig toll. Vielen, vielen Dank auch an alle, die mich unterstützt haben, an mein Jugend-Debattiert-Team vom HAG und insbesondere an Frau Pins, die mich auf den Wettbewerb gebracht und gefördert hat.

Fazit des Wettbewerbs: Unglaublich viel Spaß, tolle Leute und eine großartige Erfahrung.

 

Zu einer ausführlicheren Fassung geht es hier.

 

Zweiter Platz im Landesfinale - Julian fährt nach Berlin

Am Dienstag, den 19. April, errang Julian Scammell den zweiten Platz im Landesfinale „Jugend debattiert“ in Mainz. Der Schüler der MSS 10 hat sich damit in der Altersstufe II (Oberstufe) für das Bundesfinale qualifiziert und fährt als erster HAG‘ler in der achtjährigen Geschichte des Wettbewerbs an unserer Schule zu den Bundesfinaltagen in Berlin Mitte Juni. Herzlichen Glückwunsch!

Das diesjährige Landesfinale „Jugend debattiert“ fand im Haus der Jugend in Mainz statt. Julian Scammell, MSS 10, hatte sich dafür bereits Anfang März als Regionalsieger des Verbunds „Weinstraße“ qualifiziert.

Jugend debattiert Landesfinale 2016 - 01
Jugend debattiert Landesfinale 2016-04

In zwei Qualifikationsrunden am Vormittag sammelte Julian wichtige Punkte. Dabei debattierte er mit jeweils drei anderen Schülern aus Rheinland-Pfalz darüber, ob es in Deutschland eine 1000-Euro-Grenze für Bargeldgeschäfte geben soll sowie die heikle Frage: „Soll in Rheinland-Pfalz Hitlers „Mein Kampf“ als Pflichtlektüre an allen weiterführenden Schulen eingeführt werden?“ Unterstützt wurde er dabei vom „Jugend debattiert“-Team des HAG, die im Vorfeld fleißig mit Argumente gesammelt hatten und Julian in Mainz in jede Debatte begleiteten. Teil des Teams sind die Lehrkräfte Julius Jung und Stefanie Pins, Regionalkoordinatorin des Verbunds Weinstraße.

Um 12:20Uhr stand fest, dass es für Julian im Finale weitergeht. Wie er gegenüber dem SWR sagte, sei er „zunächst nahezu halb durchgedreht, aber kurz vor dem Wettbewerb doch ziemlich entspannt“. Diese Entspannung verwandelte sich bis zum ersten Klingelzeichen in Konzentration und so durften wir eine fesselnde Finaldebatte zum Thema „Soll es in Deutschland höhere Steuern auf Fleisch- und Fleischprodukte geben?“ verfolgen. Julian, der die Pro-Seite vertrat, konnte durch klare Positionierung und gedankliche Flexibilität überzeugen, indem er an wichtigen Stellen der Debatte neue Diskussionspunkte miteinbrachte und die Debatte dadurch voranbrachte.

Am Ende freuen wir uns mit Julian über Platz 2 und damit der Qualifikation für das Bundesfinale in Berlin. Wir gratulieren auch Henning Locher aus Mainz, der mit Julian als 1. Landessieger nach Berlin fährt.

Den Beitrag der Landesschau kann man hier finden.

Weitere Bilder sind in einer kleinen Galerie zu sehen.

Haßloch hat wieder einen Regionalsieger - Julian Scammell fährt nach Mainz

Am 03.03.2016 fand das Regionalfinale „Jugend debattiert“ in Haßloch statt. Fünf Schulen traten an: das Evangelische Trifels-Gymnasium aus Annweiler, das Leibniz-Gymnasium Neustadt, das Gymnasium Edenkoben, das Werner-Heisenberg-Gymnasium aus Bad Dürkheim und das Hannah-Arendt-Gymnasium aus Haßloch. In zwei Altersstufen wurde den Vormittag über engagiert debattiert und um Punkte gerungen. „Sollen Eltern verpflichtet werden, die Computernutzungszeit ihrer Kinder zu beschränken? Brauchen wir ein Mindestgewicht für Modells? Sollen regionale Dialekte in der Schule unterrichtet werden?“ So lauteten einige der Qualifikationsthemen.

Um die Mittagszeit waren die Würfel gefallen. Für das Finale hatten sich jeweils drei Schüler aus Edenkoben und Neustadt sowie eine Schülerin aus Annweiler und der Haßlocher Julian Scammell qualifiziert.

Jugenddebattiert2016-06

Das Finale fand, nun schon im vierten Jahr, im Haßlocher Ratssaal statt, in dem wir freundlich von Tobias Meyer, dem Ersten Beigeordneten der Gemeinde begrüßt wurden. In der Sekundarstufe 1 hatte zum Thema „Soll in Rheinland-Pfalz die verbindliche Grundschulempfehlung für den Besuch weiterführender Schulen wieder eingeführt werden?“ am Ende gleich zweimal das Leibniz Gymnasium aus Neustadt die Nase vorne. In der Sekundarstufe 2 setzte sich mit Julian Scammell nach einigen Jahren wieder ein Haßlocher durch. Zum Thema: „Soll unsere Gemeinde die nächtliche Beleuchtung von Straßen, Plätzen und öffentlichen Gebäuden beschränken?“ überzeugte Julian mit vertiefter Sachkenntnis und seinem hervorragenden Ausdrucksvermögen die Finaljury. Seine Siegprämie: ein dreitägiges Rhetorik-Seminar in Mainz und die Teilnahme beim Landesentscheid am 19. April.

 

Weitere Bilder findet man hier.

"Jugend debattiert" im Schuljahr 2014/2015

Am 5. März findet zum dritten Mal das Regionalfinale Weinstraße "Jugend debattiert" am Hannah-Arendt-Gymnasium und im Rathaus Haßloch statt. Die 32 besten Debattanten aus acht verschiedenen Schulen ringen dabei in zwei Altersklassen um die überzeugendsten Argumente. Teilnehmen werden Schülerinnen und Schüler aus Annweiler, Edenkoben, Grünstadt, Haßloch, Landau, Maxdorf und von zwei Neustadter Gymnasien. Organisiert wird die Veranstaltung von Frau Pins und Frau Siemensmeyer. Hier einige Impressionen aus dem letzten Jahr.

Jugenddebattiert-alt-01 Jugenddebattiert-alt-02
Jugenddebattiert-alt-03 Jugenddebattiert-alt-04

Weitere Bilder findet man hier.

"Jugend debattiert" im Schuljahr 2012/2013

Am Mittwoch, dem 05. März 2013 fand der Regionalentscheid der Mittel- und der Oberstufe am HAG und im Haßlocher Rathaus statt. Einen Bericht dazu findet man hier.

DIE RHEINPFALZ, 18.04.2013

Die Rheinpfalz am 18.04.2013 "Finale verpasst"

 

"Jugend debattiert" im Schuljahr 2011/2012

Am Freitag, dem 17. Februar 2012 fand der Schulentscheid der Mittelstufe statt. Einen Bericht dazu kann man hier lesen.

Am Montag, dem 5. März wurde der Regionalentscheid in Neustadt ausgetragen. Auch dazu gibt es einen Bericht, der hier zu finden ist.

Da sich Niels Bieber für das Landesfinale qualifiziert hatte, war das HAG am 25. April in Mainz vertreten. Der Bericht dazu ist hier zu finden.

Bilder des Wettbewerbs

Jugend debattiert - Schulentscheid Mittelstufe 2012 - 07 Jugend debattiert - Schulentscheid Mittelstufe 2012 - 09
Jugend debattiert - Schulentscheid Mittelstufe 2012 - 11 Jugend debattiert - Schulentscheid Mittelstufe 2012 - 13

DIE RHEINPFALZ, 16.05.2012

 

Autor: Tobias Grehl