Zum Inhalt springen

Die Mensa

Informationen zum Betrieb unserer neuen Mensa (Stand: 15. April 2013)

Seit Anfang März 2013 ist unsere neue Mensa im Betrieb und bietet jeden Tag drei verschiedene Menüs für 4€ pro Gericht an. Die ersten Resonanzen sind ausgesprochen positiv. Seit den Osterferien funktioniert auch das Online-Anmeldesystem einwandfrei, so dass entsprechende Zugangsdaten und eine Mensa-Karte notwendig sind, um am Essen teilzunehmen. Folgende Aspekte sind zu beachten:

  • Natürlich sind auch alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 bis 13 herzlich willkommen. Auch für sie besteht das Angebot der Auswahl aus drei leckeren Gerichten, die frisch zubereitet für 4€ zur Verfügung stehen. Dafür benötigen auch sie einen Mensaausweis, der in der Regel im Schülerausweis integriert ist. Dazu muss der Anmeldebogen ausgefüllt im Sekretariat abgegeben werden. anschließend kann dann die ID im Sekretariat erfragt und der Ausweis durch die SV gedruckt werden.
  • Alle Schülerinnen und Schüler sollten sich ihre ID für den Ausnahmefall, dass der Ausweis einmal vergessen wurde, unbedingt einprägen.
  • Bei Barzahlung kostet das Essen 4,50€.
  • Bei Kartenverlust muss man sich bei unserer Sekretariat melden, in Zusammenarbeit mit der Schülervertretung wird dann ein neuer Ausweis gegen Gebühr ausgestellt.
  • Um die Karte aufzuladen und dann damit Essen bestellen zu können, muss im Vorfeld Geld auf das Konto der Kreisverwaltung geladen werden. Bis das Geld dort ankommt und dann dem Mensa-Konto gutgeschrieben wird, kann es bankabhängig drei bis fünf Werktage dauern. Daher sollte rechtzeitig überwiesen werden. Zu berücksichtigen sind auch die Ferienzeiten, da unser Sekretariat dann nicht immer besetzt ist und die Einzahlungen in diesem Zeitraum nicht auf das Mensakonto gutgeschrieben werden können.
  • Bei der Einzahlung auf das Konto der Kreisverwaltung ist unbedingt als Verwendungszweck die Ausweisnummer und der Name der Schülerin / des Schülers anzugeben, so dass eine eindeutige Zuordnung möglich ist und eine schnelle Bearbeitung realisiert werden kann.
  • Am 29. April findet um 16.30 Uhr der "Qualitätszirkel Mensa" mit interessierten Schülern, Eltern, Lehrer sowie der Betreiberfirma SRH statt.

Eröffnung der neuen Mensa (Stand: 28. Februar 2013)

Die neue Mensa wird im März 2013 in Betrieb gehen. Darüber freuen wir uns sehr. Eltern sowie Schülerinnen und Schüler können sich im Internet über die Modalitäten (Anmeldung, Bestellung, Abrechnung etc.) hier ausführlich informieren, sowie die notwendigen Unterlagen erhalten. Für eine verbindliche Anmeldung muss das Anmeldeformular rechtzeitig im Sekretariat eingegangen sein.

Hier das Wichtigste in Kürze:

  • Es wird einen neuen Schülerausweis aus Hartplastik geben, der gleichzeitig auch Mensaausweis sein wird. Er kostet 1,50 Euro.
    Wie es mit den neuen Schülerausweisen weitergeht, darüber informiert unsere Schülervertretung nach erfolgter Reorganisation in Kürze.

  • Wer keinen Schülerausweis hat, bekommt einen separaten Mensaausweis mit Barcode. (Momentan ist eine erste vorläufige Version davon im Umlauf.)
  • Die Eltern zahlen einen Betrag auf ein Konto bei der Kreisverwaltung ein. Von diesem Konto wird der Essenspreis abgebucht.
  • Der Essenspreis beträgt 4 Euro.
  • Es wird täglich drei Menüs zur Auswahl geben. Der Speiseplan wird online einsehbar sein, hier erfolgt auch die individuelle Bestellung für jeden Tag.
  • Die Anmeldebögen, die im Internet als pdf-Datei auch heruntergeladen werden können, wurden Mitte Februar an alle Ganztagsschülerinnen und –schüler (Jahrgänge 5-8) verteilt werden. Anmeldungen müssen im Sekretariat abgegeben werden. Eine Garantie für die rechtzeitige Freischaltung gibt es nur für fristgerecht bis zum 22. Februar eingegangene Anmeldeformulare.
  • Eltern von Schülerinnen und Schülern der Jahrgänge 9, 10, 11 und 12 können die Formulare aus dem Internet herunterladen, ausfüllen und im Sekretariat abgeben. Bald sind die Anträge auch dort erhältlich.

Bei weiteren Fragen rund um die Modalitäten der Mensa wenden Sie sich bitte an die Kreisverwaltung in Bad Dürkheim.


Information zur aktuellen Mittagessensverpflegung im "Planet"(Stand: August 2012)

Da die neue Mensa noch nicht in Betrieb gehen kann und mit der Küchenausstattung im "Planet" keine vier Jahrgänge hätten versorgt werden können, hat die Kreisverwaltung mit der Firma SRH einen Vertrag geschlossen, der die Verpflegung von 360 Kindern in der Interimsphase, also bis zur Inbetriebnahme der neuen Mensa regelt.

Da sowohl die Kücheneinrichtung als auch ein Großteil des Mobiliars im "Planet" im Privatbesitz des vorherigen Betreibers waren, mussten die Kreisverwaltung für eine provisorische "Bestuhlung" sorgen und die Firma SRH muss das Essen und das Geschirr täglich anliefern. Gekocht und gespült wird in Heidelberg, in der Küche im "Planet" kann kein Essen zubereitet und kein Geschirr gespült werden - deshalb auch die Pappbecher. Aufgrund der fehlenden Kücheneinrichtung gibt es nur ein Essen für alle Kinder und eben auch nur das, was gut in den großen Thermoporten transporiert werden kann und durch die Qualitätskontrolle der Firma in Heidelberg gegangen ist. Für Moslems und Vegetarier soll nach Aussage der Kreisverwaltung ein eigenes Essen angeliefert werden. Zusätzliche Essen können vor Ort nicht bereitgestellt werden.

Nach Aussage des Caterers werden in der Interimsphase nur noch Rind- und Geflügelprodukte angeboten, so dass alle moslemischen Kinder ohne Bedenken am Mittagessen teilnehmen können. Für Vegetarierer wurde von der Kreisverwaltung ein eigenes Essen zugesagt.

Kinder, die bei der Kreisverwaltung nicht zum Mittagessen angemeldet sind, können wegen der räumlichen Enge im Planet nicht wie bisher mit den anderen zusammen zum Mittagessen gehen. Diese Kinder müssen zum Essen in der Schule bleiben.

In der neuen Mensa wird jedes Kind täglich die Auswahl zwischen drei Menüs haben, darunter immer ein vegetarisches. Das Essen wird in der großartig ausgestatteten Küche von einem Team unter Leitung eines Küchenchegs frisch zubereitet werden. Es wird ein Salatbuffet, einen Wassersprudler, ein Erweitertes Angebot an Getränken geben und auch die Möglichkeit, sich durch Snacks zu verpflegen.

Die genauen Modalitäten der Essenswahl und -bezahlung werden an einem Elternabend mit der Firma SRH erörtert werden.

Bis die neue Mensa eröffnet wird, müssen die Kinder, wir und der Caterer leider mit dieser Interimslösung und allen Provisorien zurechtkommen.

Sollten Sie weitere Fragen zu Essensverpflegung und zur Mensa haben, so wenden Sie sich bitte an den zuständigen Schuldezernenten und die Mitarbeiter der Schulabteilung in der Kreisverwaltung Bad Dürkheim.

 

DIE RHEINPFALZ, 11. Februar 2012

Rheinpfalz zum Stand Mensa-Neubau am 15. Februar 2012

Autor: Karin Reinhardt