Zum Inhalt springen

Deutsch

Vorstellung

Fachbereichsleitung: Melanie Mattern und Dr. Diana Ziegler

 

Das Fach Deutsch nimmt als durchgängiges Hauptfach eine wichtige Stellung in allen Schuljahren ein. Nach dem Erlernen elementarer Kulturtechniken wie dem Lesen und Schreiben in der Grundschule stehen am Gymnasium in der Orientierungsstufe viele darauf aufbauende Themen auf dem Programm: Neben dem lebhaften und anschaulichen Erzählen werden verschiedene Textsorten wie Märchen, Fabeln oder Schwänke behandelt. Daneben rücken natürlich auch längerer Texte in Form von Kinder- und Jugendbüchern in den Mittelpunkt des Unterrichts: Schüler stellen ihre Lieblingsbücher vor, es wird gemeinsam ein Buch gelesen und besprochen, wobei auch kreative Verfahren den Spaß am Umgang mit Texten erhöhen. Ein riesiges Angebot macht hierbei die sehr gut ausgestattete Kinder- und Jugendbibliothek des HAG oder der vom Freundeskreis angeschaffte Lesekoffer. Ein Markenzeichen des Deutschunterrichts am Hannah-Arendt-Gymnasium sind dabei die von vielen Kolleginnen und Kollegen durchgeführten "Lektüreprojekten", bei denen mehrere altersgemäße Bücher gelesen und mit verschiedenen Aufgaben erfasst und bearbeitet werden.

Natürlich bildet auch der Bereich der Rechtschreibung ein wichtiges Themengebiet in der Orientierungsstufe sowie den folgenden Klassenstufen: Es wird zunehmend die Regelschreibung erlernt, das heißt, eine Rechtschreibregel ermöglicht die korrekte Schreibung zahlreicher Wörter. In diesem Zusammenhang kommt die Grammatik als Organisationsprinzip der deutschen Sprache in den Blick des Unterrichts, denn die Kenntnis grammatischer Aspekte ist auch eine wichtige Voraussetzung für das Verständnis von Fremdsprachen.

In der Mittelstufe stehen dann neben der Weiterführung des in der Orientierungsstufe Erlernten verstärkt Textformen wie Berichte, Inhaltsangaben, Protokolle, Reden und vieles mehr auf dem Lehrplan. Hinzu kommt nun der beginnende Literaturunterricht, wo weiterhin Jugendliteratur, aber auch erste (im normativen Sinne) klassische Werke der Literaturgeschichte behandelt werden.

Dieser Literaturbereich ist dann eindeutiger Schwerpunkt der Arbeit in der Oberstufe (Klasse 10-13), wo Deutsch als Grundkurs oder Leistungskurs gewählt werden muss. Viele Schüler wählen die vier- bis fünfstündige Leistungskursvariante, so dass in jedem Jahrgang zwei bis drei Leistungskurse zustande kommen. Im Literaturunterricht wird durch die Lektüre und Besprechung repräsentativer Werke der Epochen bis hin zur modernen Literatur eine vertiefte Kenntnis über die deutsche Literaturgeschichte erworben. Eine weitere Funktion des Literaturunterrichts ist dabei natürlich die Auseinandersetzung mit den in Literatur dargestellten Lebenskonzepten, Grundsituationen menschlichen Verhaltens und Menschenbildern, die helfen kann einen eigenen Standort zu entwerfen. Daneben bildet der Bereich "Reflexion über Sprache" einen eigenen Lernbereich, der dazu befähigen soll, vergangene und zukünftige Bedeutungen und Entwicklungen von Sprache zu verstehen. Zu diesen eher analytisch geprägten Feldern kommt der produktive Bereich des Sprechens und Schreibens, wo es um einen adressatengerechten und korrekten Einsatz von Sprache beispielsweise in Referaten, Erörterungen oder beim kreativen Schreiben geht. Ergänzt durch "Arbeits- und Lerntechniken" sowie den Lernbereich "Medien" ergibt sich also ein umfassendes und lebensbezogenes Profil des Deutschunterrichts in der Oberstufe.

Außerdem gibt es auch Veranstaltungen im Fachbereich Deutsch. Den Vorlesewettbewerb, welcher im November stattfindet und Jugend debattiert, diese Veranstaltung findet in Verbindung mit dem Fach Sozialkunde statt.

 

Veranstaltungen und Wettbewerbe

  • Jedes Jahr findet der auch am HAG bundesweit ausgerichtete Vorlesewettbewerb statt. Dabei kommt es auf ausdrucksstarkes und fehlerfreies Vorlesen an.
  • Der bundesweite Wettbewerb "Jugend debattiert" findet seit einigen Jahren auch am Hannah-Arendt-Gymnasium statt. Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler, die Spaß und Freunde an der verbalen und argumentativen Auseinandersetzung mit aktuellen Fragestellungen haben.

 

Bilder

Jugend debattiertJugend debattiert
Jugend debattiertJugend debattiert
Autor: Tobias Grehl