Zum Inhalt springen

Infoveranstaltungen am HAG

Nachdem der bereits eingeschränkte Tag der offenen Tür in diesem Schuljahr leider ausfallen muss und auch aufgrund der fehlenden Planungssicherheit nicht nachgeholt werden kann, möchten wir alternative Formen zur Information für interessierte Viertklässlerinnen und Viertklässler sowie deren Eltern anbieten:

Persönliche Führungen

InformationAn verschiedenen Terminen stehen Lehrerinnen und Lehrer des Hannah-Arendt-Gymnasiums bereit, um jeweils einer Familie das HAG zu zeigen. Mensa, Schulgebäude, Klassen- und Fachräume und vieles mehr aus unserer Infrastruktur können im Rahmen eines Rundgangs besichtigt werden. Vor allem soll dabei natürlich die Gelegenheit geschaffen werden, ins Gespräch zu kommen, Fragen zu stellen und das Ganztagskonzept kennen zu lernen. Genauere Informationen, Zeiten und das Anmeldeverfahren findet man auf einer eigenen Seite zu den persönlichen Führungen

Telefonische Beratungen

TelefonSelbstverständlich steht die Schulleitung für alle Fragen rund um das HAG gerne zur Verfügung. Unter 06324-9270-0 kann im Sekretariat ein Telefontermin vereinbart werden, bei dem dann in aller Ruhe Fragen geklärt oder Informationen eingeholt werden können. Falls gewünscht kann natürlich auch mit zuständigen Lehrerinnen und Lehrern (zum Beispiel für den musikalischen Schwerpunkt, für die Tabletklasse usw.) gesprochen werden.

virtueller Schulrundgang

SchulgebäudeIn einigen Tagen wird es – quasi als Ersatz für das am Tag der offenen Tür erlebbare Flair – einen virtuellen Schulrundgang hier auf der Homepage geben. Dabei stellen sich dann verschiedene Fachbereiche und Einrichtungen vor.

Videos

VideoHier findet man Informationsvideos, in denen verschiedene Bereiche wie die Orientierungsstufe oder Schwerpunkte am Hannah-Arendt-Gymnasium vorgestellt werden.

Schulhomepage

HPAuf über 1000 Seiten findet man auf www.hagh.net zahlreiche Eindrücke aus dem Schulleben am Hannah-Arendt-Gymnasium der vergangenen Jahre. Die Geschichte der Schule, Informationen über Schüler, Lehrer und Eltern, die regelmäßig stattfinden Angebote, alles rund um den Ganztagsbetrieb oder Berichte über verschiedene Veranstaltungen sind hier in Wort und Bild zu entdecken.

Fun & Risk im Internet

Risiko Internet

Nach der erfolgreichen Live-Durchführung vor einigen Jahren im Neustadter Saalbau findet auch in diesem Jahr wieder eine Präventionsveranstaltung der Sparda-Bank zum Umgang mit Risiken im Internet statt. Aufgrund der Corona-Pandemie wird dieses Jahr ein online-Angebot erstellt, das wir unter der Koordination von Frau Glasser am Hannah-Arendt-Gymnasium allen Schülern zugänglich machen möchten.

Auch für Eltern gibt es unter der Adresse www.spardasurfsafe-sw.de/live wieder entsprechende Veranstaltungen und zwar am 9. und am 10. Dezember jeweils von 19.00 bis 20.15 Uhr. Wir wünschen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmer viel Spaß und gute Erkenntnisse. Weiter...

Meet a Jew

meet a jew

Unter dem Motto „Miteinander statt übereinander reden!“ vermittelt das Begegnungsprojekt des Zentralrats der Juden in Deutschland Ehrenamtliche jüdischen Glaubens an Einrichtungen aller Art. Auch das Hannah-Arendt-Gymnasium nahm  zum ersten Mal daran teil. Zwei Damen besuchten die Leistungskurse Geschichte in MSS 10 und 11. Schwerpunkte waren das aktuelle jüdische Leben in Deutschland – ohne Tabus: Diversität jüdischen Lebens, Brauchtum, Alltagsdiskriminierung, Terror, Sexualität, Beschneidung, Schächten/Tierschutz, theologische Fragen und vieles mehr. Die teilnehmenden Kurse haben viel gelernt und können das Programm weiterempfehlen. Der Besuch war eine Bereicherung für beide Seiten.

Umorganisation der Mensa und der Arbeitsgemeinschaften

Um den verschärften Anforderungen und Vorgaben Rechnung zu tragen, werden seit Montag, den 9. November zentrale Bereiche des Ganztagsbetriebs umorganisiert.

MensaplanDas von den Schülerinnen und Schülern in der Mensa eingenommene Mittagessen wird zukünftig in insgesamt vier Schichten (statt bisher zwei) angeboten. Dazu werden die sechste und die siebte Stunde für die betroffenen Klassenstufen 5 bis 9 etwas verlängert und in zwei Zeitfenster zu jeweils 30 Minuten eingeteilt. Die Schülerinnen und Schüler sollen sich - ausgerichtet nach einem festen Plan - zu Beginn der jeweiligen Zeitschienen bereits an der Mensa befinden, sie können dann pünktlich  die Mensa betreten. Wichtig ist die Einhaltung der Zeiten, da dadurch die aktuell geltenden Hygienevorschriften mit der neuen Konzeption umsetzbar sind.

Auch die Arbeitsgemeinschaften müssen dementsprechend leider umorganisiert werden. Zur Vermeidung von Durchmischungen von Klassen, die ggf. die Verfolgung einer Infektionskette erschwert und deutlich erweitern würde, können leider bis auf Weiteres keine AGs mehr statfinden. Stattdessen werden die Schülerinnen und Schüler klassenweise Lernzeiten duchführen. Auch hier wurde der Stundenplan entsprechend umorganisiert. Detaillierte Informationen erhielten alle Klassen von ihren Klassenleitungen.

Masken auch im Unterricht

MaskeSeit dem 29. Oktober 2020 ist die Zahl der Corona-Infektionen in den vergangenen sieben Tagen pro 100.00 Einwohner nun auch im Landkreis Bad Dürkheim über die Zahl 50 gestiegen. Daher zählt nun auch unser Landkreis als sogenanntes Risikogebiet.

Gemäß den Vorgaben des Ministeriums, das mittlerweile auch eine inzidenzunabhängige, landesweite Anordnung zum Tragen von Masken in Unterricht ab der Klassenstufe 5 erlassen hat, kommt es damit zur Maskenpflicht im Unterricht. Das bedeutet, dass auch während der Unterrichtsstunden von allen Schülerinnen und Schülern sowie Lehrerinnen und Lehrern ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen ist.

Sicherlich ist das keine angenehme Situation für alle Betroffenen. Es dient jedoch – zusammen mit den anderen Maßnahmen wie Abstand, Hygiene und Lüftung der Sicherheit aller. Nach den bisherigen guten Erfahrungen mit dem Verhalten aller Mitglieder der Schulgemeinschaft hoffen wir, dass auch dieser nun leider notwendige Schritt gut umgesetzt werden kann.

Stadtradeln 2020 -
Team Hannah radelt aufs Treppchen

In diesem Schuljahr nahm unsere Schule zum ersten Mal bei der „Stadtradeln-Kampagne“ teil und tritt erfolgreich für den Klimaschutz in die Pedale. Am Ende des dreiwöchigen Zeitraums standen insgesamt unschlagbare 21.022 Kilometer auf dem Tableau, was umgerechnet 30,01 Kilometer pro Kopf entspricht.

Ein Ergebnis, das sich sehen lassen kann, denn die Sparkasse Rhein-Haardt zeichnet jedes Jahr weiterführende Schulen im Landkreis Bad Dürkheim, in Frankenthal und in Neustadt mit einem Klimaschutzpreis aus, die sich durch besonderes Engagement hervortun. In dieser Kategorie landeten wir dank unserer fleißigen Team-Mitglieder auf einem stolzen zweiten Platz. Weiter...

Jugend trainiert - gemeinsam bewegen: Viel Bewegung, frische Luft und motivierte Kids

Am Mittwoch, dem 30. September, nahmen alle sechsten Klassen an dem Aktionstag „Jugend trainiert – gemeinsam bewegen“ teil. Ziel dieses bundesweiten Projekts war es, gemeinsam ein Zeichen für den Schulsport zu setzen. Dabei ging es vor allem darum, die Bedeutung von Bewegung, Sport und Spiel im schulischen Alltag herauszustellen und zu zeigen, wie dies in Zeiten der Corona-Pandemie möglich ist. „Schulsport – aber sicher!“ lautete die Botschaft, die unsere Schülerinnen und Schüler nach außen sendeten.

Jugendtrainiert-gemeinsambewegen-28

Unsere neuen Jump-Ropes waren perfekt dafür geeignet, um  die aktuelle Corona-Verordnung einzuhalten und einer Schülergruppe bestehend aus allen sechsten Klassen trotzdem viel Bewegung, Spaß und das Erlebnis des gemeinsamen Sporttreiben zu ermöglichen. Die Herausforderung, eine Sprungkombination synchron einzuüben, nahmen die Kids begeistert auf und fanden sogar eigene kreative Ansätze. Weiter...

Merkblatt zum Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen

MerkblattDie Einschätzung, ob und inwieweit eine Erkrankung das Fehlen in der Schule mit sich bringt, ist schon in normalen Zeiten schwierig. Umso schwieriger wird dies aufgrund der Corona-Pandemie, die zusätzlich sensibler für Krankheitssymptome macht. Um eine sinnvolle Abschätzung zu unterstützen, hat das Land Rheinland-Pfalz ein Merkblatt zum Umgang mit Krankeits- und Erkältungssymptomen bei Kindern und Jugendlichen veröffentlicht, das wir auch seit Schuljahresbeginn auf unserer Schulhomepage zum Download anbieten. Das dreiseitige Merkblatt kann hier heruntergeladen werden.

Stadtradeln 2020

Stadtradeln 2020Zum ersten Mal nimmt in diesem Schuljahr das Hannah-Arendt-Gymnasium an der Aktion "Stadtradeln" teil. Unter www.stadtradeln.de erfährt man zahlreiche Details zu dieser bundesweiten Veranstaltung. Am 19. August beginnt der Aktionszeitraum für das Hannah-Arendt-Gymnasium und dann heißt es "radeln, was das Zeug hält." Koordiniert wird die Teilnahme des HAG von Frau Helfrich, die auch einen Flyer mit entsprechenden Informationen erstellt hat. Wir hoffen, dass viele Mitglieder der Schulgemeinschaft und deren Freunde und Bekannte teilnehmen und viele Kilometer geradelt weden. Weiter...

Schuljahr 2020/2021 startet

In wenigen Tagen enden die Sommerferien 2020. Das Schuljahr 2020/2021 startet am Montag, den 17. August 2020. Wir hoffen, dass alle Mitglieder der Schulgemeinschaft und ihre Familien eine erholsame Sommerferienzeit verbracht haben und gesund geblieben sind.

Nach der Schulschließung im Rahmen des bundesweiten Lockdowns im März wurde nach den Osterferien der Schulbetrieb Stück für Stück wieder hochgefahren. Auch nach den Sommerferien stehen an allen Schulen - also auch am Hannah-Arendt-Gymnasium - sämtliche Planungen immer noch im Zeichen der anhaltenden Corona-Pandemie und den damit eventuell einhergehenden Einschränkungen.

Dementsprechend gibt es drei Szenarien, nach denen der Unterrichtsbetrieb im kommenden Schuljahr in einzelnen Phasen ablaufen kann:

Gestartet wird aktuell mit dem Regelbetrieb ohne Abstandsgebot. Das heißt, alle Schülerinnen und Schüler kommen in die Schule, der Unterricht findet im kompletten Klassenverband statt. Dennoch gilt natürlich auch hier das Prinzip der gegenseitigen Rücksichtsnahme: Auf den Verkehrswegen gibt es nach wie vor eine Maskenpflicht, im Unterricht in den stabilen und vertrauten Lerngruppen können in Rheinland-Pfalz nach aktuellem Stand die Masken jedoch abgenommen werden. Auch das Händewaschen und Desinfizieren soll nicht zu kurz kommen. Zudem erfolgt gemäß dem letzten Corona-Hygieneplan eine regelmäßige Lüftung der Klassenräume, um das Ansteckungsrisiko über Aerosole und Tröpfchen zu verringern.

Ein weiteres Szenario, das je mach der Entwicklung der Pandemie eintreten kann und auf das sich die Schulen nach den Vorgaben des Bildungsministeriums einstellen müssen, ist der Unterricht im eingeschränkten Regelbetrieb mit Abstandsgebot (möglichst nach regulärem Stundenplan). In diesem Fall kommt immer nur die Hälfte einer Lerngruppe zum Unterricht, die andere Hälfte arbeitet zu Hause auf der Grundlage der Aufgaben, die sie während der Präsenzphase erhalten hat. Dies entspricht also etwas dem schon vertrauten Vorgehen während der sukzessiven Schulöffnungen nach den letzten Osterferien. Dadurch wird dann ggf. gewährleistet, dass auch im Klassenverband mit der Abstandsregelung agiert werden kann.

Die dritte Variante ist die temporäre Schulschließung aufgrund einer „innerschulischen, regionalen oder landesweiten Infektionslage“. In diesem Fall muss der Unterricht nach verschiedenen Vorgaben als Fernunterricht erfolgen. Dabei sind auch Leistungsnoten zu machen, die Teil der Zeugnisnoten werden.

Zahlreiche weitere Einzelheiten findet man in den entsprechenden Schreiben des Bildungsministeriums zu den Leitlinien an Gymnasien bzw. zum Corona-Hygieneplan Nr. 5

Wir hoffen, dass der Regelbetrieb im kommenden Schuljahr zum Standard wird und freuen uns, am 17. August in das neue Schuljahr zu starten. Allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft wünschen wir einen guten Start.

 

Erster Schultag für die 5. Klassen am Montag, den 17. August 2020

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern der neuen 5. Klassen,

wir sind gespannt auf unseren ersten gemeinsamen Schultag, am Montag, dem 17.08.2020.

Wir treffen uns in diesem Jahr um 8.45 Uhr im Atrium des Hannah-Arendt-Gymnasiums (Außengelände neben der Ballarena auf dem Schulgelände).

Sitzgelegenheiten bieten die steinernen Stufen, auf denen Sie, liebe Eltern, es sich durch eine mitgebrachte Sitzauflage bequem machen können.

An diesem Tag erfahrt Ihr, liebe Schülerinnen und Schüler, viel über eure neue Schule, das Hannah-Arendt-Gymnasium. Inbesondere lernt Ihr auch eure Klassenlehrinnen bzw. Klassenlehrer, die sich ebenfalls schon auf euch freuen, kennen. Gegen 9.10 Uhr werdet Ihr euch in den Klassensälen einrichten. Dieser erste Schultag endet ausnahmsweise um 12.00 Uhr.

Aufgrund der besonderen Situation bitten wir darum, dass nur ein Elternteil die neuen Schülerinnen und neuen Schüler begleitet.

Wir freuen uns auf Euch.

Manuela Wagner (Leiterin der Orientierungsstufe)

Klaus Strempel (Schulleiter)

Schuljahr 2020/2021

 

Hier kommt man zu den alten Startseiteneinträgen von Juli bis September 2020

Hier geht es zu einer Übersicht, auf der alle Quartale aufgelistet sind.

Hier geht es zu einer Übersicht, auf der alle Jahresrückblicke gelistet sind.

Autor: Tobias Grehl