Zum Inhalt springen

Merkblatt zum Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen

MerkblattDie Einschätzung, ob und inwieweit eine Erkrankung das Fehlen in der Schule mit sich bringt, ist schon in normalen Zeiten schwierig. Umso schwieriger wird dies aufgrund der Corona-Pandemie, die zusätzlich sensibler für Krankheitssymptome macht. Um eine sinnvolle Abschätzung zu unterstützen, hat das Land Rheinland-Pfalz ein Merkblatt zum Umgang mit Krankeits- und Erkältungssymptomen bei Kindern und Jugendlichen veröffentlicht, das wir auch seit Schuljahresbeginn auf unserer Schulhomepage zum Download anbieten. Das dreiseitige Merkblatt kann hier heruntergeladen werden.

Stadtradeln 2020

Stadtradeln 2020Zum ersten Mal nimmt in diesem Schuljahr das Hannah-Arendt-Gymnasium an der Aktion "Stadtradeln" teil. Unter www.stadtradeln.de erfährt man zahlreiche Details zu dieser bundesweiten Veranstaltung. Am 19. August beginnt der Aktionszeitraum für das Hannah-Arendt-Gymnasium und dann heißt es "radeln, was das Zeug hält." Koordiniert wird die Teilnahme des HAG von Frau Helfrich, die auch einen Flyer mit entsprechenden Informationen erstellt hat. Wir hoffen, dass viele Mitglieder der Schulgemeinschaft und deren Freunde und Bekannte teilnehmen und viele Kilometer geradelt weden. Weiter...

Schuljahr 2020/2021 startet

In wenigen Tagen enden die Sommerferien 2020. Das Schuljahr 2020/2021 startet am Montag, den 17. August 2020. Wir hoffen, dass alle Mitglieder der Schulgemeinschaft und ihre Familien eine erholsame Sommerferienzeit verbracht haben und gesund geblieben sind.

Nach der Schulschließung im Rahmen des bundesweiten Lockdowns im März wurde nach den Osterferien der Schulbetrieb Stück für Stück wieder hochgefahren. Auch nach den Sommerferien stehen an allen Schulen - also auch am Hannah-Arendt-Gymnasium - sämtliche Planungen immer noch im Zeichen der anhaltenden Corona-Pandemie und den damit eventuell einhergehenden Einschränkungen.

Dementsprechend gibt es drei Szenarien, nach denen der Unterrichtsbetrieb im kommenden Schuljahr in einzelnen Phasen ablaufen kann:

Gestartet wird aktuell mit dem Regelbetrieb ohne Abstandsgebot. Das heißt, alle Schülerinnen und Schüler kommen in die Schule, der Unterricht findet im kompletten Klassenverband statt. Dennoch gilt natürlich auch hier das Prinzip der gegenseitigen Rücksichtsnahme: Auf den Verkehrswegen gibt es nach wie vor eine Maskenpflicht, im Unterricht in den stabilen und vertrauten Lerngruppen können in Rheinland-Pfalz nach aktuellem Stand die Masken jedoch abgenommen werden. Auch das Händewaschen und Desinfizieren soll nicht zu kurz kommen. Zudem erfolgt gemäß dem letzten Corona-Hygieneplan eine regelmäßige Lüftung der Klassenräume, um das Ansteckungsrisiko über Aerosole und Tröpfchen zu verringern.

Ein weiteres Szenario, das je mach der Entwicklung der Pandemie eintreten kann und auf das sich die Schulen nach den Vorgaben des Bildungsministeriums einstellen müssen, ist der Unterricht im eingeschränkten Regelbetrieb mit Abstandsgebot (möglichst nach regulärem Stundenplan). In diesem Fall kommt immer nur die Hälfte einer Lerngruppe zum Unterricht, die andere Hälfte arbeitet zu Hause auf der Grundlage der Aufgaben, die sie während der Präsenzphase erhalten hat. Dies entspricht also etwas dem schon vertrauten Vorgehen während der sukzessiven Schulöffnungen nach den letzten Osterferien. Dadurch wird dann ggf. gewährleistet, dass auch im Klassenverband mit der Abstandsregelung agiert werden kann.

Die dritte Variante ist die temporäre Schulschließung aufgrund einer „innerschulischen, regionalen oder landesweiten Infektionslage“. In diesem Fall muss der Unterricht nach verschiedenen Vorgaben als Fernunterricht erfolgen. Dabei sind auch Leistungsnoten zu machen, die Teil der Zeugnisnoten werden.

Zahlreiche weitere Einzelheiten findet man in den entsprechenden Schreiben des Bildungsministeriums zu den Leitlinien an Gymnasien bzw. zum Corona-Hygieneplan Nr. 5

Wir hoffen, dass der Regelbetrieb im kommenden Schuljahr zum Standard wird und freuen uns, am 17. August in das neue Schuljahr zu starten. Allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft wünschen wir einen guten Start.

 

Erster Schultag für die 5. Klassen am Montag, den 17. August 2020

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern der neuen 5. Klassen,

wir sind gespannt auf unseren ersten gemeinsamen Schultag, am Montag, dem 17.08.2020.

Wir treffen uns in diesem Jahr um 8.45 Uhr im Atrium des Hannah-Arendt-Gymnasiums (Außengelände neben der Ballarena auf dem Schulgelände).

Sitzgelegenheiten bieten die steinernen Stufen, auf denen Sie, liebe Eltern, es sich durch eine mitgebrachte Sitzauflage bequem machen können.

An diesem Tag erfahrt Ihr, liebe Schülerinnen und Schüler, viel über eure neue Schule, das Hannah-Arendt-Gymnasium. Inbesondere lernt Ihr auch eure Klassenlehrinnen bzw. Klassenlehrer, die sich ebenfalls schon auf euch freuen, kennen. Gegen 9.10 Uhr werdet Ihr euch in den Klassensälen einrichten. Dieser erste Schultag endet ausnahmsweise um 12.00 Uhr.

Aufgrund der besonderen Situation bitten wir darum, dass nur ein Elternteil die neuen Schülerinnen und neuen Schüler begleitet.

Wir freuen uns auf Euch.

Manuela Wagner (Leiterin der Orientierungsstufe)

Klaus Strempel (Schulleiter)

Schuljahr 2020/2021

 

Hier kommt man zu den alten Startseiteneinträgen von Juli bis September 2020

Hier geht es zu einer Übersicht, auf der alle Quartale aufgelistet sind.

Hier geht es zu einer Übersicht, auf der alle Jahresrückblicke gelistet sind.

Autor: Tobias Grehl