Zum Inhalt springen

Mathe-Sport-Nacht 2019

Am Dienstag, den 16. April 2019 war es zum siebten Mal so weit: Die schon traditionelle Mathe-Nacht, unter dem neuen Titel „Mathe-Sport-Nacht“, fand am Hannah-Arendt-Gymnasium für die fünften Klassen statt. Unter der Leitung von Frau Klein und Herrn Städtler organisierten die Fachbereiche Mathematik und Sport wieder ein tolles Erlebnis für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Um 19.00 Uhr trafen die Fünftklässlerinnen und Fünftklässler ein und starteten den Abend in der Aula, wo Schülerinnen und Schüler der zehnten Klassen mathematische Tricks und Besonderheiten in kurzweiligen Vorträgen auf der Aulabühne vorstellten. Auch zahlreiche Eltern schauten hier zu.

Mathe-Sport-Nacht 2019-01
Mathe-Sport-Nacht 2019-23

Danach ging es zum „Einchecken“ ins Haus Berlin, wo die einzelnen (mitunter später wenig genutzten) Schlafräume bezogen und sich mit den Örtlichkeiten vertraut gemacht wurde. Um 20.30 Uhr startete dann der die ganze Nacht andauernde Wettbewerb. Die einzelnen Gruppen sammelten Punkte im Rechen- und Bastelraum, zwischendurch gab es immer wieder die Gelegenheit, sich bei von Herrn Siener und den Sport-LK-Schülerinnen und – Schülern angeleiteten sportlichen Wettkämpfen zu beweisen und auszutoben. Auch dabei konnten Punkte für die Teamwertung gesammelt werden.

Um kurz vor Mitternacht begeisterte die Technik-AG mit ihrer Mitternachtsdisco. Wer geistig und körperlich so aktiv ist, benötigt natürlich auch Energie, die in einem von den Eltern zusammengestellten tollen Buffet im „Café Hannah zugeführt werden konnte. Abgerundet wird die Mathe-Nacht traditionell mit einem umfangreichen Frühstück, ehe es dann zu der mit Spannung erwarteten Siegerehrung kam. Auch die Mathe-Sport-Nacht 2019 war wieder ein voller Erfolg und wird den Schülerinnen und Schülern sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben. Herzlichen Dank an alle mithelfenden und unterstützenden Schüler, Eltern und Lehrer. Nach der langen Nacht begannen die Osterferien für die Fünftklässler einen Tag früher, denn es musste natürlich erst einmal Schlaf nachgeholt werden.

 

Mathematik-Olympiade 2018/19 am HAG

Die Teilnahme an der Mathematik-Olympiade, am HAG organisiert von Herrn Beck,  entwickelt sich zu einem festen Bestandteil des Jahreskalenders für mathematisch begabte Schülerinnen und Schüler am HAG. Mit einer Rekordzahl von 48 Schülerinnen und Schülern beteiligte sich unsere Schule an der 58. Auflage dieses prestigeträchtigen Wettbewerbs. 23 Teilnehmer davon erreichten die zweite Regionalrunde und bewarben sich in einer Klausur um die Teilnahme an der Landesrunde (3. Runde). Folgende Schülerinnen und Schüler erreichten genügend Punkte für die Zulassung zur dritten Runde: Emily Orth (5b), Ruben Alonso (6c), Luis Karamati (6c), Tim Nickel (6c), Emilia Dyrko (7a), Tessa Haase (7a), Timon Mauer (7d), Levi Müller (8c).

Siegerehrung Mathe-Olympiade 2019-09
Siegerehrung Mathe-Olympiade 2019-08

Im Wettstreit mit Schülerinnen und Schülern aller Schulen in Rheinland-Pfalz waren Teilnehmerinnen und Teilnehmer des HAGs in diesem Jahr besonders erfolgreich und konnten eine lange nicht mehr dagewesene Zahl von 7 Preisen errechnen. Besonders erfreulich ist, dass es in den Klassenstufen 6, 7 und 8 gelungen ist, jeweils den landesweit drittbesten Beitrag aller Teilnehmer zu erreichen. Für diese Leistung wurden Tim Nickel (6c), Tessa Haase (7a) und Levi Müller (8c) jeweils mit einem 1. Preis ausgezeichnet. Einen 2. Preis für seine ausgezeichnete Leistung (7. Platz landesweit) erreichte Ruben Alonso (6c). Mit einem 3. Preis wurden des Weiteren ausgezeichnet: Emily Orth (5b), Luis Karamati (6c) und Timon Mauer (7d). Weiter...

Vortrag Alexander Jatzko:
Digitale Welt - analoges Gehirn

Am Landeselterntag im April 2018 beleuchtete Herr Dr. Alexander Jatzko, Chefarzt der Klinik für Psychosomatik am Westpfalz-Klinikum Kaiserslautern,  das Phänomen "Stress" bei allen direkt oder indirekt an der Schulgemeinschaft Beteiligten (Schüler, Eltern, Lehrer,...) aus neurobiologischer Sicht. Seinen interessanten Votrag wiederholte Herr Dr. Jatzko am 18. Februar 2018 auf Einladung von Herrn Strempel für die Schülerinnen und Schüler des Hannah-Arendt-Gymnasiums.

Vortrag Smartphones-02
Vortrag Smartphones-03

Am Abend desselben Tages nahm er sich auch noch Zeit für einen Elternabend. 90 Minuten lang referierte Herr Dr. Jatzko über den Einfluss des Smartphones auf das menschliche Gehirn. Seit Ende April 2019 ist der Vortrag nun auch auf dem youtube-Kanal des Westpfalz-Klinikums Kaiserslautern eingestellt und einsehbar. Die Schulgemeinschaft bedankt sich bei Herrn Dr. Jatzko für sein Engagement am Hannah-Arendt-Gymnasiums. Zum Video auf youtube geht es hier.

Reingeschaut - LK Physik 12 bei TU Kaiserslautern

Reingeschaut! Unter diesem Motto stand die Exkursion des Leistungskurses Physik des Jahrgangs 12 zum Schülerlabor SPIN+X der Technischen Universität Kaiserslautern. Unter wissenschaftlichen Begleitung von Frau Dr. Hochberg lernten die Schülerinnen und Schüler neue moderne physikalische Methoden zur Erklärung von Spin-Phänomenen kennen.

Lk Physik 1
Lk Physik 2

Die Wissenschaftlerin gewährt Schülerinnen und Schüler im Schülerlabor faszinierende Einblicke in Anwendungen, die auf dem Elektronenspin beruhen. Auf dem Programm standen beispielsweise Magnetresonanz und Rastertunnelmikroskopie, wo die atomaren Struktur einer Probe mit einer extremen Auflösung bis hin auf atomare Dimensionen untersucht werden konnte. Das Schülerlabor ist angegliedert an den von der deutschen Forschungsgesellschaft (DFG) geförderte Sonderforschungsbereich SFB/TRR 173 „Spin in its collective environment“ der Technischen Universität Kaiserslautern und der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Der Leistungskurs Physik des Hannah-Arendt-Gymnasiums nahm begleitend an einer Studie zur Untersuchung von Schülervorstellungen und Konzepten hinsichtlich Spin- und Magnetismus-Phänomenen teil. Die abschließende Führung von Herrn Prof. Dr. von Freymann durch eines seiner Photoniklabore war ebenso recht imponierend für die Schülergruppe.

Modelle "Grünes Klassenzimmer"

Ein „Grünes Klassenzimmer“ am HAG soll zum einen ein Unterrichts- und Lernort im Freien sein. Zum anderen soll es sowohl als Ort der Kommunikation und Begegnung, als auch als Ort der Ruhe und Entspannung für Schüler und Schülerinnen dienen.

Grünes Klassenzimmer - 02
Grünes Klassenzimmer - 01

Diese Anhaltspunkte sowie weitere gestalterische Vorgaben erhielten 18 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q3/Q4 zu Beginn dieses Schuljahres im Grundkurs Bildende Kunst von Frau Bernatz. Da auf unserem Schulgelände eine Freifläche von ca. 14 x 14 Metern entstehen soll, war es in den letzten Monaten die Aufgabe des Grundkurses bk1, Ideen und Konzepte zu entwickeln, Pläne zu zeichnen sowie Modelle zu bauen und so zu zeigen, wie ein „Grünes Klassenzimmer“ aus ihrer Sicht aussehen und von unserer Schulgemeinschaft genutzt werden könnte. In den Bildern hier kann man die Modelle, die die fertigen Entwürfe im Dreidimensionalen zeigen, im Maßstab 1:50 betrachten.  

Hier geht es zur Galerie der Modelle.

Frühlingskonzert 2019

Plakat Frühlingskonzert 2019

Das Hannah-Arendt-Gymnasium lädt zu seinem diesjährigen Frühlingskonzert am Donnerstag, den 4. April 2019 um 19 Uhr in der Schulaula ein. Unter dem Motto „Musik aus aller Welt“ präsentieren die beiden Chöre, das Vororchester, das Orchester und die GebläseMannschaftBlech&Holz“ (GMBH) ein buntes Programm aus verschiedenen Ländern. Die rund 80 Mitwirkenden treten dabei in unterschiedlichen Besetzungen auf und schließen sich für einige Titel zu einem großen Ensemble zusammen. Zu hören sein werden u. a. Schostakowitschs „Walzer Nr. 2“, „Libertango“ von dem argentinischen Komponisten Astor Piazzolla, „Shape of you“ von Ed Sheeran sowie – eigens für diesen Abend arrangiert – „Bohemian Rapsody“, „Africa“ und „California Dreaming“ und vieles mehr. Der Eintritt zum Konzert ist frei, Einlass ab 18:30 Uhr. Weiter...

Wettbewerb "Geographie wissen"

Deutschlands größter Geographiewettbewerb "Geographie Wissen" wurde in diesem Schuljahr wieder unter der Leitung von Herrn Ziegler am Hannah-Arendt-Gymnasium durchgeführt. Schulsiegerin wurde Maria Lobeth (Klasse 9c).

Wettbewerb Geographie Wissen 2019

 

Sie setzte sich gegen die anderen Klassensiegerinnen und -sieger durch und qualifizierte sich damit für den Landesentscheid Rheinland-Pfalz Ende März. Die Schulgemeinschaft gratuliert ganz herzlich und wünscht Maria alles Gute für die nächste Runde. Weiter...

13. HAG-Oberstufen-Handballturnier

Zum dreizehnten Mal bereits trafen sich am UrkundeMittwoch, den 21. März 2019, zahlreiche Oberstufenschülerinnen und -schüler sowie ein Lehrerteam zum HAG-Oberstufen-Handballturnier in der Sporthalle. Den Jahrgängen der MSS10, 11 und 12 war es ebenso wie dem Lehrerkollegium gelungen, ein Team auf die Beine zu stellen, das im Modus "jeder gegen jeden" jeweils 15 Minuten zusammen Handball spielte. Die einzelnen Spiele zeichneten sich durch die notwendige Spannung aus, waren jedoch durchweg fair und von gegenseitigem Respekt geprägt.  Geleitet wurden die Begegnungen sowohl von Schülern als auch von Lehrern. Zahlreiche Zuschauer aus der Ober-, Mittel- und Unterstufe verliehen dem Turnier einen gelungen Rahmen, die Platzierungen waren fast nebensächlich: In einem richtigen Endspiel gewann das Lehrerteam gegen die bis dahin ebenfalls noch ungeschlagene MSS12. Herzlichen Dank an alle Mithelfenden, insbesondere an Thomas Jung, der zum wiederholten und zum letzten Mal das Oberstufenturnier als Schiedsrichter unterstützte und ermöglichte.

 

Landesmeistertitel geht an das Hannah-Arendt-Gymnasium nach Haßloch

Am Donnerstag, den 14.03.2019, durften am Ende eines langen Wettkampftages die Schülerinnen vom Hannah-Arendt-Gymnasium jubeln. Sie siegten im Jugend trainiert für Olympia Landesentscheid Gerätturnen und dürfen Rheinland-Pfalz nun Anfang Mai beim Bundeswettbewerb in Berlin vertreten.

JtfO-Turnen-LandesfinaleWKIVweiblich-Maerz2019-
JtfO-Turnen-LandesfinaleWKIVweiblich-Maerz2019-05

Lilly Hänlein, Milena Härthe, Janoah Müller, Mia Rodach, Annalena Willem und Ida Vos zeigten eine durchweg sehr konzentrierte Leistung und ließen so den Verfolgern aus Ludwigshafen und Speyer am Ende keine Chance. Die Mädchen starteten an der Gerätebahn A (bestehend aus einer Übung am Reck, Boden und Sprung) und legten gut vor. Mannschaftlich geschlossen erreichten alle 17er Wertungen, bei maximalen 18 Punkten, ein super Einstand. Weiter...

Jugend debattiert -
Regionalfinale am HAG

Lara Lienhart (MSS12), Teilnehmerin am Regionalfinale hat einen Bericht über die Veranstaltung , die am 14. Februar unter Frau Martens Leitung am HAG stattfand, verfasst:

Auch in diesem Jahr gab es am HAG wieder hitzige und spannende Debatten rund um die verschiedensten Themen. Organisiert von Frau Martens und einigen Schülern des HAGs fand am 14.02 das diesjährige Regionalfinale von „Jugend debattiert“ statt. Neben dem Hannah-Arendt-Gymnasium nahmen im Bezirk „Weinstraße“ des Landes Rheinland-Pfalz auch das Eduard-Spanger-Gymnasium Landau, das Evangelische-Trifels-Gymnasium Annweiler, das Geschwister-Scholl-Gymnasium Ludwigshafen, das Heinrich-Böll-Gymnasium Ludwigshafen sowie das Werner-Heisenberg-Gymnasium Bad Dürkheim an diesem Wettbewerb teil.

Jugend debattiert - Regionalfinale 2019

Die Schülerinnen, Schüler und betreuenden Lehrer der anderen Schule trafen am Morgen in Haßloch ein. Sowohl unter den Lehrern als auch den Schülern freuten sich viele über ein Wiedersehen zwischen den Debattanten und Juroren der einzelnen Schulen. Viele kannten sich schon aus den letzten Jahren, aber es gab auch einige neue Gesichter. Nach der Begrüßung ging es dann auch gleich in die ersten Debatten. „Soll das Reparieren von Elektrogeräten Unterrichtsfach werden?“ und „Sollen grundsätzlich auch Nicht-Pädagogen in der Schule unterrichten?“ Zu diesen beiden Fragestellungen lieferten sich die Jungen und Mädchen der Altersgruppe 1 in der Qualifikationsrunde sehenswerte und qualitativ hochwertige Debatten. Die ersten beiden Themen der Altersgruppe 2 drehten sich zum einem darum, ob „mehr fremdsprachige Filme ohne deutschsprachige Synchronisation gezeigt werden“ sollen, zum anderen darum, ob „Kommunen für Gärten, Grünflachen und Gewerbegebiete eine biodiversitätsfreundliche Gestaltung vorschreiben“ sollen. Weiter...

Trierfahrt der Lateinklassen 2019

Trier ist das bessere Rom! Einst größte Stadt des Römischen Reiches nördlich der Alpen und wichtige Kaiserresidenz, wirkten dort römische Imperatoren wie Konstantin der Große. Aus diesem Grund erlebte die Stadt eine einzigartige kulturelle Blüte. Etliche Zeugnisse dieser Zeit wurden 1986 gar Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Kein Wunder also, dass sich die Lateinklassen der achten Jahrgangsstufe mit Frau Weiler und Herrn Mertel auch dieses Jahr wieder aufmachten, die Schätze der Augusta Treverorum kennenzulernen.

Trierfahrt 2019-01
Trierfahrt 2019-05

Die erste Station der dreitägigen Exkursion vom 6. bis 8. Februar bildete das Wahrzeichen der Stadt, die Porta Nigra, die einst das nördliche Eingangstor in die Stadt war und die heute auch auf etlichen 1-Euro-Münzen zu bestaunen ist. Einen beeindruckenden Kontrast zwischen evangelischen und katholischen Gotteshäusern konnten die Schüler bei der Besichtigung des Trierer Domes und der Konstantinsbasilika wahrnehmen. Weiter...

Skikurs der Sport-Leistungskurse

In diesem Jahr findet nicht nur die Nordische Skiweltmeisterschaft in Seefeld statt, auch unsere Sportleistungskurse kamen in den Genuss dieses Wintersportparadies zu erkunden und stellten sich den unterschiedlichen Herausforderungen im Schnee und verbrachten fünf tolle Skitage in Tirol.

Skiexkursion - 03
Skiexkrusion-05

Mit den beiden Leistungskursen der Jahrgangsstufe 10 und 11 und drei Betreuern ging es samstags in der Früh los in Richtung Österreich. Nach knapp acht Stunden Busfahrt über den Fernpass erreichten wir die Bergwelt und damit auch unsere Unterkunft nur knapp drei Kilometer von unserem Skigebiet entfernt. Danach hieß es Koffer ausladen, Skiausleihe erledigen, Zimmer beziehen, Abendessen und zack stand der erste Pistentag schon vor der Tür. Die Wetterprognose: andauernder Schneefall, doch die Sonne ließ in den nächsten Tagen nicht lange auf sich warten. Perfekte Bedingungen also auf der Piste! Unser Experiment, die Skikurse in diesem Jahr selbst durchzuführen, da alle drei Betreuer die Lizenz dafür besitzen, ist rundum gelungen. Nach dem zweiten Tag war keiner der Skianfänger mehr am sogenannten „Idiotenhügel“ zu finden und die Fortgeschrittenengruppe feilte Tag für Tag an ihrer Technik – mit Erfolg! Weiter...

Regionalfinale "Jugend debattiert"

Der bundesweite Wettbewerb "Jugend debattiert" findet seit einigen Jahren auch am Hannah-Arendt-Gymnasium statt. Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler, die Spaß und Freunde an der verbalen und argumentativen Auseinandersetzung mit aktuellen Fragestellungen haben.

Im Schulentscheid wurden die beiden jeweiligen Schulsieger ermittelt, die dann unsere Schule beim Regionalwettbewerb vertreten. Die dortigen Sieger nehmen am Landeswettbewerb teil, wo man sich für den Bundeswettbewerb qualifizieren kann.

Das diesjährige Regionalfinale findet am Donnerstag, den 24. Februar am Hannah-Arendt-Gymnasium statt,  der Wettbewerb wird von Frau Martens betreut und organisiert. Weitere Informationen zu "Jugend debattiert" findet man hier.

 

Einladung zum Vortrag "Stressfaktor Smartphone" mit Herrn Dr. Jatzko

Wer kennt sie nicht – die ständigen Einladung JatzkoErmahnungen an unsere Kinder das Smartphone aus der Hand zu legen, etwas anderes zu machen? Der Stress, der durch die pausenlose Aufmerksamkeit auf das Gerät entsteht ist den Kindern, aber auch vielleicht uns Eltern, nicht immer bewusst. Diese Belastung und deren bereits heute nachweisbaren Auswirkungen erläuterte Dr. Alexander Jatzko bereits im Rahmen des Landeselterntags im April vergangen Jahres. Wir, der SEB und die Schulleitung des Hannah-Arendt-Gymnasiums, sind davon überzeugt, dass dies ein Thema ist, auf dass alle Schülerinnen und Schülern aufmerksam gemacht werden sollten. Wir freuen uns daher sehr, dass wir Herrn Dr. Jatzko für einen weiteren Vortrag an unserer Schule gewinnen konnten. Weiter...

Orchesterkonzert "Bow&Wind"

Plakat Orchesterkonzert 2019Am Dienstag, den 12. Februar 2019 um 19 Uhr findet in der Schulaula das diesjährige  Konzert „Bow & Wind“ statt. Die Streicher – und Bläserklassen der Unterstufe präsentieren an diesem Abend Musikstücke aus ihrem aktuellen Programm, das Vororchester und das Orchester führen u. a. Musik von Piazzolla und Ed Sheeran auf. Der Eintritt zum Konzert ist frei, Spenden zur Unterstützung der musikalischen Arbeit werden gerne entgegen genommen. Im Anschluss an das Konzert besteht die Möglichkeit, sich über die Musikklassen am HAG zu informieren.

Turnen - Regionalfinale WK IV Mädchen
im Januar 2019 in Edenkoben

Am Dienstag, den 29.01.2019 fanden die Wettbewerbe der Altersklasse IV im Bereich Gerätturnen weiblich und männlich statt. Nach Rekordanmeldezahlen und einem dementsprechend großen Teilnehmerfeld verbuchte das Hannah-Arendt-Gymnasium am Ende einen Vizetitel, Platz 7 und 8.

JtfO-Turnen-RegionalfinaleWKIVweiblichundmaennlich-Februar2019-06
JtfO-Turnen-RegionalfinaleWKIVweiblichundmaennlich-Februar2019-19

Morgens starteten elf Jungenmannschaften, die jeweils mit maximal zwei Mädchen ergänzt werden dürfen, auf den unterschiedlichen Gerätebahnen und bei den Sonderprüfungsübungen. Nuna Gauweiler, Luis Giertzsch, Levi Müller, Lars Urich, Marlon Reichelt, Sophia Stenzel vertraten hier das HAG und erreichten am Ende Platz 8. Levi Müller überzeugte besonders beim Stangenklettern und Standweitsprung und lieferte hier wertvolle Zeiten und Weiten. Weiter...

 

Anmeldungen am Hannah-Arendt-Gymnasium

Nach dem Tag der offenen Tür findet nun die Anmeldungen 2019Anmeldephase für Schülerinnen und Schüler, die ab kommendem Schuljahr das HAG neu besuchen möchten, statt. Die Anmeldungen finden im Sekretariat des Hannah-Arendt-Gymnasiums statt. Dort erhält man auch alle notwendigen Unterlagen, die vor Ort ausgefüllt werden können. Wer möchte, kann sich das Anmeldeformular bereits vorher hier im Excel- oder hier im pdf-Format herunterladen und bereits zu Hause von Hand oder am Rechner zum Ausdrucken ausfüllen.

Zu folgenden Zeiten können die diesjährigen Viertklässler am HAG angemeldet werden:

  • Samstag, den 26. Januar 2019 von 10:00 - 12:00 Uhr
  • Dienstag, den 29. Januar 2019 von 8:00 - 14:00 Uhr und 16:00 - 20:00 Uhr
  • Mittwoch, den 30. Januar 2019 von 8:00 - 14:00 Uhr

Viele weitere Informationen zu den benötigten Unterlagen und zu vielem mehr findet man hier.

 

Tag der offenen Tür am 19 . Januar 2019

Am Samstag, den 19. Januar 2019, findet am Hannah-Arendt-Gymnasium der Tag der offenen Tür statt.

Das Kollegium, die Schulleitung, die Schülerinnen und Schüler, der Schulelternbeirat und der Freundeskreis laden alle  Kinder und Eltern der jetzigen vierten Grundschulklassen ganz herzlich ein, unsere Schule und unser vielfältiges Schulleben an diesem Tag kennenzulernen.

Offene Tür


Der erste Teil des "Tag der offenen Tür" dauert von 09.00 bis 10.30 Uhr:

  • Von 09.05 Uhr bis 10.15 Uhr bieten wir zwei verkürzte Schulstunden Schnupperunterricht in den 5. und 6. Klassen an. Die Kinder der 4. Grundschulklassen sind herzlich eingeladen, den Unterricht in Deutsch, Englisch, Mathematik, Musik, Naturwissenschaften  oder ITG zu besuchen.

  • Eine Anmeldung war in diesem Jahr erstmals auch vorab online möglich. Wir freuen uns sehr , dass dieses Angebot so zahlreich angenommen wurde.
    Selbstverständlich ist eine Teilnahme jedoch auch ohne vorherige online-Anmeldung möglich. Dazu kommt man einfach am Infostand im Eingangsbereich vorbei und sucht sich Fächer seiner Wahl aus. Auch die online angemeldeten Schülerinnen und Schüler werden von dort von unseren Schülerinnen und Schülern in den jeweiligen "Schnupperraum" begleitet und dort später auch wieder abgeholt.

  • Für Nachzügler gibt es noch die Möglichkeit, um 9.40 Uhr mit einer Stunde Schnupperunterricht  einzusteigen. Auch für diese Kinder ist der Treffpunkt der Informationsstand im Eingangsbereich. Weiter...

Viele weitere Detailinformationen zum Ablauf des Tags findet man hier auf der Seite zum Tag der offenen Tür 2019.


Kicken, Schwitzen und strahlende Gesichter – Der Fußballtag am HAG

Am Donnerstag, dem 29.11.2018, standen in den beiden Klassen 5a uns 6a nicht wie üblich die Fächer Mathe, Deutsch, Nawi oder Englisch auf dem Plan. An diesem Vormittag drehte sich alles um das runde Leder und in der HAG-Sporthalle wurde gekickt, geschwitzt und viel gelacht.

Die beiden Klassen gingen bei unserem diesjährigen Herbstlauf als Sieger der Unterstufe hervor und erhielten als Preis für ihre herausragende sportliche Leistung einen „Fußballtag“ mit dem Verein „CHILDEMOTION e.V.“ unter professioneller Anleitung eines Trainerteams der Fußballschule „Goal“ aus Stuttgart. Zum Training gehörten herausfordernde koordinative Aufgaben, Technik und Taktik, Finten, Torschüsse sowie Übungen des alltäglichen Sportunterrichts. Darüber hinaus stand die Vermittlung des „FairPlay“-Gedankens, Werte wie Teamgeist und die Balance zwischen Spaß und Disziplin im Vordergrund. Den Abschluss eines rundum gelungenen sportlichen Ereignisses bildete ein Turnier mit anschließender Siegerehrung, bei der alle Schülerinnen und Schüler mit strahlenden Gesichtern ihre Urkunden in Empfang nahmen. Zusätzlich erhielt die Schule 20 nagelneue Fußbälle.

Dem Trainerteam unter der Leitung von Günter Rommel gelang es, nicht nur die fußballaffinen Jungs zu motivieren, sondern vor allem auch die Mädchen für das Fußballspiel zu begeistern. Weiter...

Informatik  Biber 2018

Beim bundesweit angebotenen Informatik-Biber-Wettbewerb 2018 nahmen während der vergangenen Tage an am HAG insgesamt 264 Schülerinnen und Schüler von Klasse 5 bis 12 teil.

Bereits vorher nutzten viele Schülerinnen und
Schüler die Möglicheit des "Schnupper-Bibers", um sich mit den Aufgabenstellungen vertraut zu machen. Anschließend konnten sie - gemeinsam mit 350.000 Jugendlichen in Deutschland - im Zuge der internationalen Bebras-Initiative zur Informatiknachwuchsförderung an der von den bundesweiten Informatikwettbewerben (BWINF) organisierten Veranstaltung partizipieren.

Der Wettbewerb umfasste 15 Aufgaben, die innerhalb von maximal 40 Minuten am... Weiter

FSJ-ler gesucht

Am Hannah-Arendt-Gymnasium gibt es seit 2012 zwei Stellen für ein Freiwilliges Soziales Jahr. Dafür suchen wir engagierte und motivierte junge Menschen, die Interesse haben, ein FSJ an einer Ganztagsschule zu machen und dabei den Arbeitsplatz Schule aus einer anderen Perspektive kennen zu lernen. Die Vielfalt der Täigkeiten entspricht dabei der Vielfalt des schulischen Angebots, eigene Akzente können selbstverständlich gesetzt werden. Mögliche Schwerpunktsetzungen sind beispielsweise die Zusammenarbeit mit den Lehrkräften im Kontext von Lernzeiten, die Betreuung von jungen Schülerinnen und Schülern oder die Mitarbeit in der Verwaltung, zum Beispiel durch Unterstützung des Sekretariats. Das FSJ am HAG stellt einen schonenden Übergang zwischen Schule und Beruf dar, bietet Raum zur Orientierung und Gelegenheit, Erfahrungen in verschiedenen Bereichen zu machen. Wer sich von diesem Angebot angesprochen fühlt, sollte (am besten über das Sekretariat: 06324-9270-0) Kontakt mit dem schulischen FSJ-Anleiter, Herrn Strauß, aufnehmen. Weiter...

Besuch von Dylan Esmel im Französischunterricht

Am Mittwoch, 21.11.18, besuchte der FCK-Spieler Dylan Esmel den Französisch-Grundkurs der Jahrgangsstufe E1 unter der Leitung von Frau Astor. Im Rahmen der Unterrichtseinheit „Francophonie“ berichtete Dylan Esmel von seiner Heimat, der Elfenbeinküste. Er beantwortete alle Fragen, die ihm die interessierten Schülerinnen und Schüler stellten. In den vorangegangenen Unterrichtsstunden hatten sich die Schülerinnen und Schüler bereits mit der Elfenbeinküste beschäftigt, so dass sie gezielt Fragen vorbereiten konnten. Nach der Fragerunde gab Dylan Esmel Autogramme und erfüllte auch Fotowünsche.

Besuch Dylan Esmel

Zwei weitere Französischklassen wurden ebenfalls an diesem Vormittag von Dylan Esmel besucht und für alle Klassen war dies ein tolles Erlebnis. Herzlichen Dank an Frau Astor für die Organisation des Besuchs.

Klarsicht-Parcours informiert über Alkohol- und Drogen-Missbrauch

Über 200 Schülerinnen und Schüler der achten und neunten Klassen des Hannah-Arendt-Gymnasiums durchliefen in den vergangenen Tagen den sogenannten „Klarsicht-Parcours“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA). Für die Durchführung des Parcours war eigens ein siebenköpfiges Expertenteam im Auftrag der BzgA aus Rostock angereist. In Kooperation mit der Fachstelle Sucht Bad Dürkheim sowie der schulischen Sozialarbeit am HAG wurden fünf Stationen angeboten, die die einzelnen Gruppen im Laufe einer Doppelstunde durchliefen.

Klarsichtparcours2018-03
Klarsichtparcours2018-08

Nach einer ersten Auseinandersetzung mit der Frage, ob Alkohol und Tabak zum Erwachsenwerden dazu gehören, starteten die einzelnen Gruppen an einer der fünf Stationen. Bei der „Talkshow“ wurden Krisensituationen nachgestellt, zu denen es durch Tabak- und Alkoholkonsum kommen kann. Ein anschließend lösungsorientiertes Gespräch der Gruppen mit den Moderatoren der Station machte Problemfelder deutlich und begab sich auf die Suche nach Lösungsansätzen. Weiter...

Der 9. November am Hannah-Arendt-Gymnasium - eine Gedenkveranstaltung

Der 9. November gilt gemeinhin als Deutscher Schicksalstag, fanden doch an diesem Datum zahlreiche geschichtsträchtige Ereignisse mit massiven politischen Auswirkungen statt. Darunter befindet sich auch die sogenannte „Reichskristallnacht“. Gemeint damit ist der Scheitelpunkt der Novemberpogrome im Jahr 1938, bei denen in ganz Deutschland jüdische Geschäfte und Einrichtungen angegriffen und zerstört wurden. Diese Ereignisse nahm sich der Kurs „Darstellendes Spiel“ der Jahrgangsstufe 12 des Hannah-Arendt-Gymnasiums auf Anregung von Herrn Jung und Frau Wolf zum Anlass, eine szenische Dokumentation zu erstellen und aufzuführen. Innerhalb eines halben Jahres recherchierten die Mitglieder der DS-Gruppe das Thema und machte dabei zahlreiche die Schülerinnen und Schüler erschreckende Entdeckungen.

Theateraufführung-01
Theateraufführung-02

Heraus kam eine szenische Darstellung, die am 9. November 2018 in fünf Durchgängen der Schulgemeinschaft in der zur Bühne umfunktionierten Mensa präsentiert wurde und die eine Gänsehautatmosphäre sowie beeindruckende Eindrücke herzustellen vermochte. Jeweils vor der ersten Szene führten Herr Jung bzw. Mitglieder der „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage – AG“ das Publikum in die Bedeutung des 9. Novembers für die Deutschen ein.

Beginnend mit der Darstellung der Bücherverbrennungen der Nationalsozialisten in der ersten Szene wurde mit dem warnenden Heine-Zitat: „Wo man Bücher verbrennt, verbrennt man am Ende auch Menschen“ zu den grauenvollen Taten des Dritten Reichs übergeleitet. Weiter...

Theateraufführung "Schoolywood"

Mal wieder Lust auf einen Abend mit Witz und Plakat Theateraufführung "Schoolywood" Charme? Dann sind Sie im Hannah-Arendt-Gymnasium in Haßloch genau richtig. Am 29. und 30. Oktober 2018 jeweils um 19.30 Uhr führt der Kurs Darstellendes Spiel der MSS 12, unter der Leitung von Frau Glasser, in der Aula sein selbst inszeniertes Stück auf.

Das Theaterstück, unter dem Titel "Schoolywood - Aller Anfang ist schwer", zeigt bekannte Filmhelden in ihrer Jugend. Diese haben in der Schule wie im Alltag mit Drogen- , Alkohol- und Beherrschungsproblemen aller Art zu kämpfen.

Es erwarten Sie beispielsweise Anakin Skywalker und Yoda, Forrest Gump, Harry Potter, Jack Sparrow, James Bond und viele weitere. Freuen Sie sich auf eine kreative, teilweise abstrakte Inszenierung, welche gleichzeitig zum Lachen und Nachdenken einlädt. Weiter...

Informationsveranstaltungen am HAG

Traditionell ab Anfang November finden am Hannah-Arendt-Gymnasium zahlreiche Informationsveranstaltungen statt, auf die wir auch in diesem Jahr wieder hinweisen möchten:

In einer ersten Abendveranstaltung informiert am Dienstag, den 6. November 2018 ab 19:30 Uhr die Schulleitung die Eltern der diesjährigen Viertklässler, die vielleicht ab dem kommenden Schuljahr zu uns ans Hannah-Arendt-Gymnasium kommen möchten, über das rheinland-pfälzische G8-Ganztagskonzept, und wie wir es an unserer Schule umsetzen. Dabei wird sowohl über unterrichtliche und pädagogische Aspekte wie Stundenpläne, Lernzeiten oder Arbeitsgemeinschaften als auch über organisatorische Gesichtspunkte informiert. In einer anschließenden ersten kurzen Führung im Schulgebäude kann man sich auch einen Eindruck über die infrastrukturellen und baulichen Voraussetzungen für den Ganztagsbetrieb am HAG machen.

Offene Tür Tag der offenen Tür 2011-31

Live erleben kann man das Schulleben am Hannah-Arendt-Gymnasium am Samstag, dem 19. Januar 2019, beim "Tag der offenen Tür". Neben Schnupperunterricht und Elterninformationen gibt es zahlreiche Vorführungen und Darstellungen der Fachbereiche, Arbeitsgemeinschaften oder Einrichtungen. In Führungen kann man zudem das Schulgebäude und -gelände von der Mensa und den Sporthallen bis hin zu den gut ausgestatteten Klassen- und Fachräumen kennen lernen. Genauere Informationen zu dieser Veranstaltung findet man demnächst auf der Seite zum "Tag der offenen Tür 2019"

Wer sich online einen Eindruck über das Schulleben verschaffen möchte, findet zahlreiche Informationen im Terminkalender,  unter Aktuelles oder im "Schul-ABC" Doch auch ein Stöbern auf den mittlerweile über 1000 Seiten unserer Homepage geben einen guten Einblick rund um  das Leben und die Schulgemeinschaft am Hannah-Arendt-Gymnasium.

 

Hier kommt man zu den alten Startseiteneinträgen von Juli bis September 2018.

Hier geht es zu einer Übersicht, auf der alle Quartale aufgelistet sind.

Hier geht es zu einer Übersicht, auf der alle Jahresrückblicke gelistet sind.

Autor: Tobias Grehl