Zum Inhalt springen

Tag der offenen Tür am 19 . Januar 2019

Am Samstag, den 19. Januar 2019, findet am Hannah-Arendt-Gymnasium der Tag der offenen Tür statt.

Das Kollegium, die Schulleitung, die Schülerinnen und Schüler, der Schulelternbeirat und der Freundeskreis laden alle  Kinder und Eltern der jetzigen vierten Grundschulklassen ganz herzlich ein, unsere Schule und unser vielfältiges Schulleben an diesem Tag kennenzulernen.

Offene Tür


Der erste Teil des "Tag der offenen Tür" dauert von 09.00 bis 10.30 Uhr:

  • Von 09.05 Uhr bis 10.15 Uhr bieten wir zwei verkürzte Schulstunden Schnupperunterricht in den 5. und 6. Klassen an. Die Kinder der 4. Grundschulklassen sind herzlich eingeladen, den Unterricht in Deutsch, Englisch, Mathematik, Musik, Naturwissenschaften  oder ITG zu besuchen.

  • Eine Anmeldung ist dieses Jahr auch vorab online möglich. Hier findet man  das Anmeldeformular. Selbstverständlich ist eine Teilnahme jedoch auch ohne vorherige online-Anmeldung möglich. Dazu kommt man einfach am Infostand im Eingangsbereich vorbei und sucht sich Fächer seiner Wahl aus. Auch die online angemeldeten Schülerinnen und Schüler werden von dort von unseren Schülerinnen und Schülern in den jeweiligen "Schnupperraum" begleitet und dort später auch wieder abgeholt.

  • Für Nachzügler gibt es noch die Möglichkeit, um 9.40 Uhr mit einer Stunde Schnupperunterricht  einzusteigen. Auch für diese Kinder ist der Treffpunkt der Informationsstand im Eingangsbereich. Weiter...

Viele weitere Detailinformationen zum Ablauf des Tags findet man hier auf der Seite zum Tag der offenen Tür 2019.


Kicken, Schwitzen und strahlende Gesichter – Der Fußballtag am HAG

Am Donnerstag, dem 29.11.2018, standen in den beiden Klassen 5a uns 6a nicht wie üblich die Fächer Mathe, Deutsch, Nawi oder Englisch auf dem Plan. An diesem Vormittag drehte sich alles um das runde Leder und in der HAG-Sporthalle wurde gekickt, geschwitzt und viel gelacht.

Die beiden Klassen gingen bei unserem diesjährigen Herbstlauf als Sieger der Unterstufe hervor und erhielten als Preis für ihre herausragende sportliche Leistung einen „Fußballtag“ mit dem Verein „CHILDEMOTION e.V.“ unter professioneller Anleitung eines Trainerteams der Fußballschule „Goal“ aus Stuttgart. Zum Training gehörten herausfordernde koordinative Aufgaben, Technik und Taktik, Finten, Torschüsse sowie Übungen des alltäglichen Sportunterrichts. Darüber hinaus stand die Vermittlung des „FairPlay“-Gedankens, Werte wie Teamgeist und die Balance zwischen Spaß und Disziplin im Vordergrund. Den Abschluss eines rundum gelungenen sportlichen Ereignisses bildete ein Turnier mit anschließender Siegerehrung, bei der alle Schülerinnen und Schüler mit strahlenden Gesichtern ihre Urkunden in Empfang nahmen. Zusätzlich erhielt die Schule 20 nagelneue Fußbälle.

Dem Trainerteam unter der Leitung von Günter Rommel gelang es, nicht nur die fußballaffinen Jungs zu motivieren, sondern vor allem auch die Mädchen für das Fußballspiel zu begeistern. Weiter...

Informatik  Biber 2018

Beim bundesweit angebotenen Informatik-Biber-Wettbewerb 2018 nahmen während der vergangenen Tage an am HAG insgesamt 264 Schülerinnen und Schüler von Klasse 5 bis 12 teil.

Bereits vorher nutzten viele Schülerinnen und
Schüler die Möglicheit des "Schnupper-Bibers", um sich mit den Aufgabenstellungen vertraut zu machen. Anschließend konnten sie - gemeinsam mit 350.000 Jugendlichen in Deutschland - im Zuge der internationalen Bebras-Initiative zur Informatiknachwuchsförderung an der von den bundesweiten Informatikwettbewerben (BWINF) organisierten Veranstaltung partizipieren.

Der Wettbewerb umfasste 15 Aufgaben, die innerhalb von maximal 40 Minuten am... Weiter

FSJ-ler gesucht

Am Hannah-Arendt-Gymnasium gibt es seit 2012 zwei Stellen für ein Freiwilliges Soziales Jahr. Dafür suchen wir engagierte und motivierte junge Menschen, die Interesse haben, ein FSJ an einer Ganztagsschule zu machen und dabei den Arbeitsplatz Schule aus einer anderen Perspektive kennen zu lernen. Die Vielfalt der Täigkeiten entspricht dabei der Vielfalt des schulischen Angebots, eigene Akzente können selbstverständlich gesetzt werden. Mögliche Schwerpunktsetzungen sind beispielsweise die Zusammenarbeit mit den Lehrkräften im Kontext von Lernzeiten, die Betreuung von jungen Schülerinnen und Schülern oder die Mitarbeit in der Verwaltung, zum Beispiel durch Unterstützung des Sekretariats. Das FSJ am HAG stellt einen schonenden Übergang zwischen Schule und Beruf dar, bietet Raum zur Orientierung und Gelegenheit, Erfahrungen in verschiedenen Bereichen zu machen. Wer sich von diesem Angebot angesprochen fühlt, sollte (am besten über das Sekretariat: 06324-9270-0) Kontakt mit dem schulischen FSJ-Anleiter, Herrn Strauß, aufnehmen. Weiter...

Besuch von Dylan Esmel im Französischunterricht

Am Mittwoch, 21.11.18, besuchte der FCK-Spieler Dylan Esmel den Französisch-Grundkurs der Jahrgangsstufe E1 unter der Leitung von Frau Astor. Im Rahmen der Unterrichtseinheit „Francophonie“ berichtete Dylan Esmel von seiner Heimat, der Elfenbeinküste. Er beantwortete alle Fragen, die ihm die interessierten Schülerinnen und Schüler stellten. In den vorangegangenen Unterrichtsstunden hatten sich die Schülerinnen und Schüler bereits mit der Elfenbeinküste beschäftigt, so dass sie gezielt Fragen vorbereiten konnten. Nach der Fragerunde gab Dylan Esmel Autogramme und erfüllte auch Fotowünsche.

Besuch Dylan Esmel

Zwei weitere Französischklassen wurden ebenfalls an diesem Vormittag von Dylan Esmel besucht und für alle Klassen war dies ein tolles Erlebnis. Herzlichen Dank an Frau Astor für die Organisation des Besuchs.

Klarsicht-Parcours informiert über Alkohol- und Drogen-Missbrauch

Über 200 Schülerinnen und Schüler der achten und neunten Klassen des Hannah-Arendt-Gymnasiums durchliefen in den vergangenen Tagen den sogenannten „Klarsicht-Parcours“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA). Für die Durchführung des Parcours war eigens ein siebenköpfiges Expertenteam im Auftrag der BzgA aus Rostock angereist. In Kooperation mit der Fachstelle Sucht Bad Dürkheim sowie der schulischen Sozialarbeit am HAG wurden fünf Stationen angeboten, die die einzelnen Gruppen im Laufe einer Doppelstunde durchliefen.

Klarsichtparcours2018-03
Klarsichtparcours2018-08

Nach einer ersten Auseinandersetzung mit der Frage, ob Alkohol und Tabak zum Erwachsenwerden dazu gehören, starteten die einzelnen Gruppen an einer der fünf Stationen. Bei der „Talkshow“ wurden Krisensituationen nachgestellt, zu denen es durch Tabak- und Alkoholkonsum kommen kann. Ein anschließend lösungsorientiertes Gespräch der Gruppen mit den Moderatoren der Station machte Problemfelder deutlich und begab sich auf die Suche nach Lösungsansätzen. Weiter...

Der 9. November am Hannah-Arendt-Gymnasium - eine Gedenkveranstaltung

Der 9. November gilt gemeinhin als Deutscher Schicksalstag, fanden doch an diesem Datum zahlreiche geschichtsträchtige Ereignisse mit massiven politischen Auswirkungen statt. Darunter befindet sich auch die sogenannte „Reichskristallnacht“. Gemeint damit ist der Scheitelpunkt der Novemberpogrome im Jahr 1938, bei denen in ganz Deutschland jüdische Geschäfte und Einrichtungen angegriffen und zerstört wurden. Diese Ereignisse nahm sich der Kurs „Darstellendes Spiel“ der Jahrgangsstufe 12 des Hannah-Arendt-Gymnasiums auf Anregung von Herrn Jung und Frau Wolf zum Anlass, eine szenische Dokumentation zu erstellen und aufzuführen. Innerhalb eines halben Jahres recherchierten die Mitglieder der DS-Gruppe das Thema und machte dabei zahlreiche die Schülerinnen und Schüler erschreckende Entdeckungen.

Theateraufführung-01
Theateraufführung-02

Heraus kam eine szenische Darstellung, die am 9. November 2018 in fünf Durchgängen der Schulgemeinschaft in der zur Bühne umfunktionierten Mensa präsentiert wurde und die eine Gänsehautatmosphäre sowie beeindruckende Eindrücke herzustellen vermochte. Jeweils vor der ersten Szene führten Herr Jung bzw. Mitglieder der „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage – AG“ das Publikum in die Bedeutung des 9. Novembers für die Deutschen ein.

Beginnend mit der Darstellung der Bücherverbrennungen der Nationalsozialisten in der ersten Szene wurde mit dem warnenden Heine-Zitat: „Wo man Bücher verbrennt, verbrennt man am Ende auch Menschen“ zu den grauenvollen Taten des Dritten Reichs übergeleitet. Weiter...

Theateraufführung "Schoolywood"

Mal wieder Lust auf einen Abend mit Witz und Plakat Theateraufführung "Schoolywood" Charme? Dann sind Sie im Hannah-Arendt-Gymnasium in Haßloch genau richtig. Am 29. und 30. Oktober 2018 jeweils um 19.30 Uhr führt der Kurs Darstellendes Spiel der MSS 12, unter der Leitung von Frau Glasser, in der Aula sein selbst inszeniertes Stück auf.

Das Theaterstück, unter dem Titel "Schoolywood - Aller Anfang ist schwer", zeigt bekannte Filmhelden in ihrer Jugend. Diese haben in der Schule wie im Alltag mit Drogen- , Alkohol- und Beherrschungsproblemen aller Art zu kämpfen.

Es erwarten Sie beispielsweise Anakin Skywalker und Yoda, Forrest Gump, Harry Potter, Jack Sparrow, James Bond und viele weitere. Freuen Sie sich auf eine kreative, teilweise abstrakte Inszenierung, welche gleichzeitig zum Lachen und Nachdenken einlädt. Weiter...

Informationsveranstaltungen am HAG

Traditionell ab Anfang November finden am Hannah-Arendt-Gymnasium zahlreiche Informationsveranstaltungen statt, auf die wir auch in diesem Jahr wieder hinweisen möchten:

In einer ersten Abendveranstaltung informiert am Dienstag, den 6. November 2018 ab 19:30 Uhr die Schulleitung die Eltern der diesjährigen Viertklässler, die vielleicht ab dem kommenden Schuljahr zu uns ans Hannah-Arendt-Gymnasium kommen möchten, über das rheinland-pfälzische G8-Ganztagskonzept, und wie wir es an unserer Schule umsetzen. Dabei wird sowohl über unterrichtliche und pädagogische Aspekte wie Stundenpläne, Lernzeiten oder Arbeitsgemeinschaften als auch über organisatorische Gesichtspunkte informiert. In einer anschließenden ersten kurzen Führung im Schulgebäude kann man sich auch einen Eindruck über die infrastrukturellen und baulichen Voraussetzungen für den Ganztagsbetrieb am HAG machen.

Offene Tür Tag der offenen Tür 2011-31

Live erleben kann man das Schulleben am Hannah-Arendt-Gymnasium am Samstag, dem 19. Januar 2019, beim "Tag der offenen Tür". Neben Schnupperunterricht und Elterninformationen gibt es zahlreiche Vorführungen und Darstellungen der Fachbereiche, Arbeitsgemeinschaften oder Einrichtungen. In Führungen kann man zudem das Schulgebäude und -gelände von der Mensa und den Sporthallen bis hin zu den gut ausgestatteten Klassen- und Fachräumen kennen lernen. Genauere Informationen zu dieser Veranstaltung findet man demnächst auf der Seite zum "Tag der offenen Tür 2019"

Wer sich online einen Eindruck über das Schulleben verschaffen möchte, findet zahlreiche Informationen im Terminkalender,  unter Aktuelles oder im "Schul-ABC" Doch auch ein Stöbern auf den mittlerweile über 1000 Seiten unserer Homepage geben einen guten Einblick rund um  das Leben und die Schulgemeinschaft am Hannah-Arendt-Gymnasium.

 

Hier kommt man zu den alten Startseiteneinträgen von Juli bis September 2018.

Hier geht es zu einer Übersicht, auf der alle Quartale aufgelistet sind.

Hier geht es zu einer Übersicht, auf der alle Jahresrückblicke gelistet sind.

Autor: Tobias Grehl