Zum Inhalt springen

FreundeskreisDer Freundeskreis des Hannah-Arendt-Gymnasiums unterstützt in nicht wegzudenkender Art und Weise das Schulleben am HAG und ist eine feste Einrichtung innerhalb der Schulgemeinschaft. Die vielen Mitglieder (Eltern, Ehemalige, Lehrer oder andere Unterstützer) finanzieren mit ihren Mitgliedsbeiträgen und Spenden ebenso wie der ausgesprochen aktive Vorstand des Freundeskreises durch die Mitwirkung an und Durchführung von Veranstaltungen die Arbeit des Vereins.

Der Freundeskreis unterstützt einzelne Schüler ebenso wie verschiedene schulische Initiativen oder notwendige Anschaffungen einzelner Fachbereiche.

Wer die handelnden Personen sind, wer den Freundeskreis unterstützt, welche Aktivitäten durchgeführt werden und vieles mehr erfährt man ausführlicher auf der eigenen Homepage des Vereins. 

Neuer Vorstand im HAG-Freundeskreis

Am 27. Mai 2019 fand die Hauptversammlung des Freundeskreises im Hörsaal des Hannah-Arendt-Gymnasiums statt. Bei den turnusgemäßen Neuwahlen wurden verschiedene Vorstandsposten des Vereins neu besetzt.

Vor den Wahlen gab der langjährige erste Vorsitzende, Herr Norbert Moßbacher einen Überblick über die Aktivitäten des Freundeskreises. So führt der Freundeskreis jedes Jahr zweimal seinen Seconhandbasar durch und unterstützt das traditionelle Seifenkistenrennen mit der Bewirtung. Auch bei weiteren Veranstaltungen wie der Abiturfeier oder dem Tag der offenen Tür sind Vertreter des Freundeskreises präsent. Zudem werden jedes Jahr 8 Vorstandssitzungen abgehalten, in denen es vor allem darum geht, über Anträge zur Bezuschussung zu entscheiden. Und dieser Bereich kann sich sehen lassen: Wie aus den Berichten des ersten Vorsitzenden Herrn Moßbacher sowie des Kassenwartes, Herrn Gisella hervorging, wurden auch in den vergangenen beiden Jahren wieder zahllose Bereiche des Schullebens am HAG unterstützt: Anschaffungen für die Technik-AG, die Robotik-AG, die Chor-AGs oder die Aquarell-AG konnten ebenso getätigt werden wie die Unterstützung verschiedener Bereiche wie ein Workshop zum Thema "Handy", die Fahrt zum JtfO-Bundesfinale Volleyball oder Aktionen der Schule ohne Rassismus / Schule mit Courage-AG.  Viele soziale Projekte wie das Erste-Hilfe-Projekt, Schulungen zur Gewaltprävention oder die Unterstützung der Streitschlichterausbildungen sind ebenso zu nennen wie größere Investitionen wie die Anschaffung eines Sprungtischs für den Fachbereich Sport, die Anschaffung von Beamern und Tablets im Rahmen der Digitalisierung am HAG oder die Bezuschussung der Teilnahmen an Klassenfahrten einzelner Schülerinnen und Schüler. An der Auflistung lässt sich erkennen, dass so vieles, was zum gewohnten Bild des Schulalltags gehört, erst durch das Engagement des Freundeskreises möglich wird.

FK - alter Vorstandder bisherige Vorstand:  Herr Mehrmann (Rechnungsprüfer), Herr Nicklas (ehem. Beisitzer), Herr. Dr. Jabs (ehm. Beisitzer)
Frau Scammell (ehem. Schriftführerin), Frau Mischon (ehem. Beisitzerin)
Herr Frenger (stv. Vorsitzender), Herr Gisella (ehem. Kassenwart), Herr Moßbacher (ehem. Vorsitzender
FK - neuer Vorstandder neue Vorstand: Herr Mehrmann (Rechnungsprüfer), Frau Papp (Beisitzerin)
Herr Dr. Zintl (Beisitzer), Frau Mischon (Kassenwartin), Herr Nicklas (Schriftführer)
Herr Dr. Rasser (Beisitzer), Herr Frenger (stv. Vorsitzender), Herr Dr. Jabs (Vorsitzender)          

                                                                                      

Nach der Entlastung des bisherigen langjährigen Vorstands bedankte sich der Schulleiter, Herr Strempel, bei den beiden ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Herrn Norbert Moßbacher (bisher erster Vorsitzender) sowie Herrn Jürgen Gisella (bisher Kassenwart), die beide über 10 Jahre lang die Geschicke des Freundskreises lenkten und durch ihr stilles Engagement das Schulleben am HAG bereicherten. Bei den anschließenden Wahlen wurde unter der Leitung von Frau Stefanie Scammell ein neuer Vorstand gewählt. Neuer erster Vorsitzender wurde Herr Dr. Thorsten Jabs, zweiter Vorsitzender ist weiterhin Herr Manfred Frenger, als neue Kassenwartin wurde Frau Tanja Mischon gewählt. Die Schulgemeinschaft bedankt sich bei allen im Freundeskreis engagierten Personen für ihren Einsatz.


Aktuelle Veranstaltungen

Mitgliederversammlung mit Neuwahlen am 27. Mai 2019

Einladung Mitgliederversammlung

 

40. Großer Secondhand-Basar
  • am Samstag, den 9. März 2019 von 14.00 bis 17.00 Uhr
  • in der Aula des Hannah-Arendt-Gymnasiums Haßloch, Viroflayer Straße 20
  •  Es können Kleidung (Kinder und Erwachsene), Spielsachen und Bücher angeboten werden.
  • In einer Cafeteria wird mit Kaffee und Kuchen für das leibliche Wohl gesorgt.
  • Anmeldung ab dem 15. Februar (ca. 20 Uhr) online unter
     https://fk-hagh.net/basar.php
  • Standgebühr: Euro 5,- und ein Kuchen (mit Zutatenliste)
  • Standaufbau ab 13.00 Uhr

 
Über eine rege Teilnahme freut sich der Freundeskreis Hannah-Arendt-Gymnasium Haßloch e. V.

 Plakat Secondhandbasar

Das Klettergerüst

Seit dem Schuljahr 2013/2014 steht auf der Wiese hinter Haus Marburg ein relativ großes Klettergerüst.
Die Wiese selbst ist bei gutem Wetter den ganzen Tag geöffnet und kann in Freistunden, Pausen und Lernzeiten betreten werden um an der fischen Luft für Arbeiten zu lernen oder einfach mal ein paar Minuten Sonne zu tanken.
Das Klettergerüst ist immer frei zugänglich, doch sollte bei Nässe nicht betreten werden, da die Gefahr hoch ist, dass man herunter rutscht.

Bilder

In der zugehörigen Galerie finden Sie weitere Bilder dazu.

 

Erste Hilfe Kurs

In dem Projekt Erste Hilfe werden Wiederbelebungsmaßnahmen (z.B. Heilmlichgriff, jemanden bewusstlos aus dem Auto ziehen) erlernt. Es werden Übungen in der Theorie und in der Praxis durchgeführt.

Seit einigen Jahren bereits gibt es am Hannah-Arendt-Gymnasium einen Schulsanitätsdienst, der unter anderem als zweistündige Arbeitsgemeinschaft im Rahmen der Wahlpflichtstunden des AG-Angebots gewählt werden kann.

Zusätzlich führen wir im zweiten Schulhalbjahr für alle Schülerinnen und Schüler der fünften bis zwölften Jahrgangsstufe einen Grundkurs in Erster Hilfe durch. Das bedeutet, dass alle Klassen der Orientierungs- und Mittelstufe und alle Oberstufenschülerinnen und –schüler eine zweistündige Grundeinweisung zu Themengebieten wie der Fragestellung „Wie verhalte ich mich bei einem Notruf“, stabiler Seitenlage, Herz-Lungen-Wiederbelebung und zur Bedienung eines automatischen Defibrillators im Rahmen einer Reanimation erhalten und dazu auch praktische Übungen durchführen.

 

 

 

Zug der Erinnerung

Der HAG-Freundeskreis engagiert sich stark bei der Realisierung des "Zugs der Erinnerung", der im Schuljahr 2012-2013 nach Haßloch kommen wird. Zahlreiche und aktuelle Informationen findet man auf der Seite zum "Zug der Erinnerung"

Plakat Zug der Erinnerung

Autor: Tobias Grehl