Zum Inhalt springen

Alte Startseiteneinträge - Januar bis März 2014

Hier kann man die gesammelten und chronologisch sortierten alten Einträge unserer Startseite von Januar bis März 2014 sehen.

 

Abiturjahrgang 2014 verabschiedet

86 Abiturientinnen und Abiturienten erhielten am Freitag, dem 28. März 2014, in einer Feierstunde in der vollbesetzten Aula ihr Reifezeugnis aus den Händen unseres Schulleiters Herrn Seger sowie unserers MSS-Leiters Herrn Brech. An der gleichen Stelle waren die meisten der Schülerinnen und Schüler, die jetzt verabschiedet wurden, im August 2005 von Frau Reinhardt und Herrn Seger begrüßt worden. Nach achteinhalb Schuljahren hatten sie im Januar 2014 ihre schriftlichen Abiturprüfungen und eine Woche vor der Zeugnisverleihung ihre mündlichen Abiturprüfungen absolviert.

In einer gelungenen etwa zweistündigen Feier wurden auch einige Abiturientinnen und Abiturienten mit Preisen als Anerkennung für soziales Engagement bzw. ihre Leistungen in einzelnen Fächern ausgezeichnet. Die Abiturrede 2014 wurde von Herrn Fuchs gehalten, die Abiturientenrede hielten Katharina Rösch und Samuel Brandstetter. Der Vorsitzende des Schulelternbeirats, Herr Dr. Jabs, übermittelte ebenfalls ein Grußwort an die Abiturientinnen und Abiturienten, die sich das Motto „Abi Potter - 13  Jahre voll de mord" in Anlehnung an die Harry Potter – Saga gewählt hatten.

Die Rheinpfalz am 31.03. 2014 - Das Abi ist eure Eintrittskarte Abiturfeier2014-12

Zahlreiche musikalische Einlagen umrahmten und bereicherten die Feier: Die Stufenband spielte die Lieder „time of our lives“ von Tyrone Wells sowie „Louie Louie“ von Richard Berry, Susanne Day (Klavier) und Lana Hartmann (Gesang) präsentierten das Gesangsstück „Wie Melodien zieht es“ von Johannes Brahms und zum Abschluss standen alle frischgebackenen Abiturientinnen und Abiturienten auf der Bühne und sangen gemeinsam „Jetzt und hier“ von den Wise Guys. Traditionell gab es danach einen Empfang mit Brezeln und Sekt für alle Anwesenden.

Am Abend des darauffolgenden Samstags fand dann der feierliche Abiturball in der HAG-Aula statt, bei dem sich der Jahrgang „Abi 2014“ zum letzten Mal vollständig traf. Wir verabschieden den diesjährigen Abiturjahrgang und wünschen unseren nun ehemaligen Schülerinnen und Schülern alles Gute!

 

Jazz-Konzert 2014

Jazzkonzert

Am Montag, dem 7. April 2014 findet am Hannah-Arendt Gymnasium das diesjährige Jazzkonzert statt.

Hier tritt unsere "Mini-Band" alias der "GebläseMannschaftBlech und Holz" unter der Leitung von Stefan Weiß ebenso wie die Jazz-Combo, ebenfalls eine Musik-Arbeitsgemeinschaft unter der Leitung unseres Musiklehrers Bernd Gaudera auf.

Zudem sind unsere Schüler Sebastian Kling und Micha Jesske am Schlagzeug die Protagonisten des Abends.

Ein besonderes Highlight ist der Auftritt der renommierten Blue note - Big Band, die ebenfalls unter Herrn Gauderas Leitung spielen wird.

Konzertbeginn ist um 19.30 Uhr in der Aula unserer Schule. Der Eintritt zu diesem Klangerlebnis ist frei, Spenden werden erbeten.

Alle Schülerinnen und Schüer, Lehrerinnen und Lehrer sowie Eltern und alle Musikinteressierten sind ganz herzlich eingeladen. Genauere und umfangreiche Informationen findet man auf der Seite zum Jazz-Konzert hier...

 

Regionalfinale "Jugend debattiert" 2014

Glückwunsch an gleich zwei Regionalsieger!

Am Montag, dem 10. März 2014, fand der Regionalwettbewerb Jugend debattiert zum zweiten Mal am Hannah-Arendt-Gymnasium statt. Sieben Gymnasien aus Neustadt, Annweiler, Edenkoben, Landau, Grünstadt und Haßloch hatten ihre besten Debattanten geschickt. Nach einer spannenden Qualifikation am Vormittag am HAG ging es nach dem gemeinsamen Mittagessen in der Schulmensa, ins Haßlocher Rathaus. Nach begrüßenden Worten durch Bürgermeister Lothar Lorch und den stellvertretenden Schulleiter Thomas Jung lieferten sich die acht Finalisten in zwei Altersstufen spannende Finaldebatten.

Jugenddebattiert-Regionalfinale2014-09 Jugenddebattiert-Regionalfinale2014-19

Debattiert wurde darüber, ob Elternabende für Eltern verpflichtend sein sollten oder in Deutschland eine PkW-Maut eingeführt werden sollte. Am Ende gingen Tim Unger, Jg. 12, und Lukas Wasner, 9d, (beide HAG) als Regionalsieger hervor; die Zweitplatzierten, Nico Halkenhäuser (Jg. 13, Leininger-Gymnasium Grünstadt) und Florian Funk (Jg. 9, Trifels-Gymnasium Annweiler) qualifizierten sich wie die beiden HAG-Schüler für den Landeswettbewerb. Siegprämie ist ein dreitägiges Rhetorik-Seminar mit professionellen Trainern organisiert von der Hertie-Stiftung. Weiter...

 

"Jugend trainiert für Olympia"-Landesfinale Turnen am HAG

"Jugend trainiert für Olympia" ist der Name des seit 1969 im Vorfeld der Olympischen Spiele 1972 in München ins Leben gerufenen Schulsportwettbewerbs, an dem bundesweit in 17 Sportarten und zahlreichen Disziplinen und Altersklassen jährlich mehr als 800.000 Schülerinnen und Schüler teilnehmen.

Das HAG beteiligt sich seit Jahren mit zahlreiche Schulmannschaften an den Wettbewerben. Dadurch bekommen unsere Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit ihre im Verein oder den Arbeitsgemeinschaften betriebene Sportart auch in der Schule wettkampfmäßig durchzuführen und sich mit anderen Schulen zu messen.

JtfO-Turnen-Regionalfinale2014-WKI-III-Hassloch-07
JtfO handball - WK IV männlich - Vorrunde 2013-2014 in Alzey 

Dabei stellten sich in den vergangenen Jahren zahlreiche tolle Erfolge auf den verschiedenen Ebenen (Es gibt Vorrundenwettkämpfe, Regionalfinale, Landesfinale und Bundesfinale) ein. Als Krönung der zahlreichen Teilnahmen konnten sich die Turnerinnen dreimal, die Beachvolleyballer dreimal und die Handballerinnen einmal für das große Bundesfinale in Berlin qualifizieren, das immer mit etwa 5000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern in einmaliger Atmosphäre durchgeführt wird.

Doch auch wenn es nicht immer für den großen Wurf langt, so ist die Teilnahme an den Turnieren und Wettkämpfen bei den Schülerinnen und Schülern sehr beliebt, nicht nur wegen der unterrichtsfreien Zeit, sondern vor allem wegen der Motivation, sich im sportlichen Wettkampf zu messen. So waren und sind in diesem Schuljahr sage und schreibe 22 HAG-Schulmannschaften in den Sportarten Fußball, Gerätturnen, Handball, Leichtathletik und Volleyball dabei, die sich in über 30 Turnieren und Wettkämpfen engagieren.

Am Mittwoch, dem 12. März 2014 findet das Landesfinale der Turnerinnen in den Altersklassen WK I, II und III in unserer dafür ausgerüsteten Sporthalle statt, für das sich auch das WKI - Team des HAG qualifizieren konnte. Wir wünschen allen teilnehmenden Mannschaften eine gute Anreise, viel Spaß und den erhofften sportlichen Erfolg.

 

30. Großer Secondhand-Basar des HAG-Freundeskreises

Etwa 1000 Mitglieder hat der HAG-Freundeskreis. Allein diese große Zahl belegt die hohe Akzeptanz des aus dem Schulleben nicht wegzudenkenden Vereins. Eine engagierte Vorstandschaft sorgt seit dem Bestehen unserer Schule dafür, dass vieles am Hannah-Arendt-Gymnasium, das sonst nicht realisierbar wäre, möglich gemacht wird. Zuletzt wurde der Kletterpark neben dem Schulgarten eröffnet, der durch die großzügige Unterstützung des Freundeskreises finanziert werden konnte. Aber auch kleinere Anschaffungen werden ebenso unterstützt wie die Teilnahme von Schülerinnen und Schüler bei Klassen- und Kursfahrten.

Einweihung der Kletteranlage - 16
Einweihung der Kletteranlage - 27
Plakat Secondhandbasar 2014

Außerdem bereichert der Freundeskreis unser Schulleben auch durch die aktive Mitwirkung bei schulischen Ereignissen und die Durchführung eigener Veranstaltungen. Am Samstag, den 22. Februar findet beispielsweise bereits der 30. Secondhand-Basar des HAG-Freundeskreises statt, der sicherlich eine gute Gelegenheit gibt nicht mehr Gebrauchtes sinnvoll zu verkaufen oder in den vielfältigen Angeboten zu stöber. Viele genauere Informationen zum HAG-Freundeskreis und dem Secondhand-Basar findet man hier oder direkt auf den Seiten des Freundeskreises.

Aktion "Wir entzünden ein Hoffnungslicht"

Unter diesen Motto haben Mitglieder der Schulgemeinschaft Geld für die Flutopfer auf den Philippinen gesammelt. Der Fachbereich Musik, vertreten durch Herrn Heppes, hat durch die Einnahmen aus dem Weihnachtskonzert den Spendenbetrag auf über 1000€ erhöht. Frau Schwind-Mäker, die Initiatorin dieser Hilfsaktion, hat heute den Beitrag entgegengenommen und wird ihn auf das Spendenkonto überweisen. Allen Geberinnen und Gebern sei an dieser Stelle herzlich Danke gesagt.

Aktion Hoffnungslicht Aktion Hoffnungslicht

 

The Flying Fish Theater zu Besuch in Haßloch

Am Montag, den 3. Februar führte die Theatergruppe, The Flying Fish Theater‘ für die Schülerinnen und Schüler der 5. bis 10 Klassen das Stück „Minnie and Friends“ sowie „One for the Road“ auf.

„You are who you are“ schallte es durch die Aula, als etwa 300 Schüler der 5.-7. Jahrgangsstufe das Musical „Minnie & Friends“ verfolgten. Egal, ob beim Tanzen zu Psys „Gangnam Style“ oder dem Mitschwingen zu Rihannas „Diamonds“ - die beiden Schauspielerinnen des Flying Fish Theatre verstanden es die Zuschauer in ihr Theaterstück zu integrieren. In einfachem Englisch und mit viel Kreativität wurden die 11- 13jährigen von den beiden Muttersprachlern (Rebecca Newman und Mairi Jack)  mit auf die Reise genommen – der Weg führte über eine Casting Show zur Erkenntnis, dass sie dann am besten und überzeugendsten sind, wenn sie sie selbst sind: „I am what I am, And who I am needs no excuses." Weiter...

Englisches Theater 2014 - 14 Englisches Theater 2014 - 08

 

"Die Physikanten" am HAG

Plakat Physikanten 2014Naturwissenschaft ist so glamourös wie ein Abend im Varieté, so witzig wie eine Comedy-Show und so packend wie ein Fußballendspiel – wenn die Physikanten auf der Bühne stehen. Ungewöhnliche Bühnenexperimente lassen physikalische Effekte wie Magie erscheinen. Ein Laserstrahl wird zum elektrischen Bass, Gase verzerren die Stimme bis zur Unkenntlichkeit. Die Zuschauer rätseln, fiebern und tüfteln mit – und werden von den Physikanten mit Comedy, und Spaß und Musik belohnt. Seit dem Jahr 2000 sind die Dortmunder Wissenschaftler und Künstler in Deutschland und Europa unterwegs. Später kamen Auftritte auf Kreuzfahrtschiffen und in Japan hinzu. Im Fernsehen waren sie regelmäßig sonntags morgens in der Wissenschaftssendung „Kopfball“ (ARD) zu sehen. Auch zeigten sie spektakulär inszenierte Experimente bei „Galileo“. Für Ihre Shows haben die Physikanten bereits mehrere Preise bekommen.

Am Do, den 30. Januar 2014 werden in der Aula des Hannah-Arendt-Gymnasiums (HAG) in Haßloch die Physikanten auftreten. Dazu ergeht hiermit eine herzliche Einladung. Weiter...

 

Tag der offenen Tür und Anmeldungen

Am Samstag, dem 18. Januar 2014, lädt das Hannah-Arendt-Gymnasium alle diesjährigen Viertklässlerinnen und Viertklässler sowie deren Eltern, Verwandte und alle Interessierten ganz herzlich zum Tag der offenen Tür ein. Von 09.00 Uhr bis 13.00 Uhr werden Schnupperunterricht, Informationsveranstaltungen zu unserem G8-Konzept, Führungen durch alle zur Schule gehörenden Gebäude sowie die Möglichkeit zum offenen Rundgang durch unsere Schule angeboten, eine gute Gelegenheit also, sich einen Eindruck über das bunte und vielfältige Schulleben am HAG zu verschaffen. Genauere Informationen zum Ablauf und der Zeitplanung findet man hier. 

offene Tür

Die Anmeldung für die nächstjährigen fünften Klassen findet dann am 3., 4. und 5. Februar 2014 statt. Genauere Informationen dazu findet man hier. Das Anmeldeformular kann man hier herunterladen und dann ausgefüllt zur Anmeldung mitbringen, es kann aber auch am HAG im Sekretariat ausgefüllt werden.

Auch für die Schülerinnen und Schüler, die nächstes Jahr die Oberstufe am HAG besuchen möchten, gibt es  Informationsveranstaltungen der MSS-Leitung zur Organisationsstruktur an zwei Terminen:

  • Di, 4. Februar 2014 für die kommende Stufe 11, 19.30 Uhr in der Aula
  • Mi, 5. Februar 2014 für die kommenden Stufe 10 (G8), 19.30 Uhr in der Aula

Viele Details findet man bereits heute auf den Seiten zur MSS und vor allem auf der Seite zur Anmeldung für die MSS.

 

Klassenräume im „Haus Heidelberg“ erstrahlen
in frischem Glanz

Zahlreiche Eimer Farbe, etwa 100 Mitwirkende und 7 Klassensäle trafen am Freitag, dem 13. Dezember und am Samstag, dem 14. Dezember aufeinander. Das Resultat: Sieben frisch gestrichene Klassenräume der im „Haus Heidelberg“ vereinten Klassen 5a, 6a, 7a, 8a, 9a, 10a und 10e.

StreichaktionHausHeidelberg-18 StreichaktionHausHeidelberg-26

Seit nun fast einem Jahr existiert am Hannah-Arendt-Gymnasium das sogenannte „Hauskonzept“: Alle Klassen haben einen festen Raum von der fünften bis zur zehnten Klasse, die a-Klassen sind nebeneinander beheimatet, ebenso, die b-, c-, und d-Klassen. Doch nicht nur räumlich soll sich ein Zusammengehörigkeitsgefühl entwickeln, auch inhaltlich.

Daher treffen sich die Klassensprecherinnen und Klassensprecher regelmäßig mit den Hausleitungen und überlegen gemeinsam, welche Möglichkeiten zur Gestaltung des „Hauslebens“ bestehen und was gemeinsam angegangen werden soll. Dabei kam auch der Wunsch die Klassensäle neu anzustreichen an den Tag, der durchgängig in allen Klassen geäußert wurde. Am Wochenende 13./14. Dezember war es dann soweit. Nachdem der erste geplante Termin im Juni unter anderem baubedingt hatte ausfallen müssen, konnten wir dann in diesem Schuljahr noch ein Zeitfenster in der durch externe Veranstaltung sehr stark belegten Aula finden, in dem die Streichaktion stattfinden konnte.

Pünktlich nach der 6. Stunde ging es um 13.00 Uhr mit dem Abkleben los: Unterstützt von zahlreichen Eltern machten sich die einzelnen Klassen daran, ihren Klassensaal vor der Farbe zu schützen. Bis 17.00 Uhr war dann der erste der beiden geplanten Anstriche an den Wänden. Am darauffolgenden Samstag ging es um 9.00 Uhr mit dem zweiten Anstrich sowie der individuellen Klassenraumgestaltung weiter: Neben der „Hausfarbe rot“, die in allen Klassen analog der Gestaltung des Neubaus signifikant aufgetragen wurde, konnten die einzelnen Klassen auch ein selbst gewähltes Motiv malen: Von einer Heidelberg-Skyline, über Comicfiguren bis hin zu den Unterschriften der Schülerinnen und Schüler kann nun in den Sälen der individuelle Geschmack der Klassen betrachtet werden.

StreichaktionHausHeidelberg-14  StreichaktionHausHeidelberg-30 

Nach zwei anstrengenden Tagen, in denen sicherlich neben der Verschönerung der eigenen Klassenräume viel Praktisches gelernt wurde, waren um 14.30 Uhr die Pinsel wieder ausgewaschen. Herzlichen Dank an alle engagierten Mütter und Väter, die sich trotz der Vorweihnachtszeit Zeit nahmen, um ihre Kinder beim Anstreichen zu unterstützen. Herzlichen Dank vor allem auch an unseren Hausmeister Herrn Fuks, der  bereit war, die Gesamtleitung der Streichaktion zu koordinieren. Wir hoffen, dass die Gestaltung der Klassenräume eine Weile halten wird und sich alle Klassen nun noch wohler in ihren Räumen fühlen.

 

Jahresrückblick 2013

Das Kalenderjahr 2013 ist vorbei, Zeit und Gelegenheit um einmal innezuhalten und zurückzublicken. Der folgende Jahresrückblick ist eine Zusammenfassung vieler erinnernswerter Ereignisse, die neben dem Kernbereich Unterricht am Hannah-Arendt-Gymnasium in den vergangenen zwölf Monaten stattgefunden haben und keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Bestimmt gab es noch viele weitere Veranstaltungen und Geschehnisse, die erwähnenswert und erinnerungswürdig wären, hier lohnt sich vielleicht der eine oder andere Blick in die „Tiefen“ unserer Homepage oder ein Rückblick in die eigenen Erinnerungen, denn am Ende entscheidet jeder selbst, was aus dem Jahr 2013 bleibt.

Januar 2013 

Am 7. Januar 2013 beginnt das schulische Kalenderjahr. Es wird zahlreiche für das HAG bedeutende Ereignisse mit sich bringen. Der Neubau kann nun nach langer Bauzeit genutzt werden, nachdem der Umzug unter Herrn Jungs Leitung noch in den letzten Tagen des alten Jahres über die Bühne ging. Zahlreiche Klassensäle, der neuen Kiosk, das „Café Hannah“, der neue MSS-Saal, Lehrer-Arbeitsräume, der Rechercheraum, die kleine Bühne, der Ruheraum, der Streitschlichter- und SV-Raum schaffen nun den lang ersehnten Platz für ein räumlich entspannteres Miteinander, den es ohne den G8-Ausbau niemals gegeben hätte. Dass die Container nach 10 Jahren nun verschwinden, stört niemanden, auf dem Schulhof gibt es nun auch wieder mehr Platz. Unmittelbar nach dem Jahresbeginn beginnen die schriftlichen Abiturprüfungen, ebenfalls erstmals im Neubau. Der „Zug der Erinnerung“ wirft seine Schatten voraus: Zahlreiche Veranstaltungen werden im Rahmen seiner Ankunft durchgeführt, so zum Beispiel ein Abendgespräch mit Bernhard Vogel: "Jugendliche gegen Hitler - Jugendliche im 3. Reich", oder die beeindruckende Ausstellung mit dem Titel „Es lebe die Freiheit“ zu den verschiedenen Widerstandsformen gegen den NS-Statt in der Aula. Der Tag der offenen Tür findet in veränderter Form an einem Samstag statt, nach der Anmeldung zu den nächstjährigen fünfte Klassen kann es wieder vier Klassen geben, darunter eine Musikklasse (Streicher und Bläser) sowie eine Sportklasse. Der Januar steht auch im Zeichen des Sports: Die Sport-Leistungskurse führen ihr Skicamp durch. Zahlreiche JtfO-Turniere der Handballer, Turner und Volleyballer bringen Erfahrungen und manches Mal auch Erfolge.

Containerabbau-09 Umzug in den Neubau


Februar 2013 

Das zweite Schulhalbjahr beginnt, damit startet auch das neue „Hauskonzept“ am HAG. In vier Bereichen des Schulgebäudes werden zukünftig alle a-Klassen, b- Klassen, c-Klassen und d-Klassen ihre Klassenräume nebeneinander haben. Benannt werden sie nach den Studienorten Hannah Arendts mit „Haus Heidelberg“, „Haus Berlin“, „Haus Freiburg“ und „Haus Marburg“. Ziel ist es unter anderem kleinere pädagogische Einheiten und gegenseitige Unterstützung zu schaffen. Für die nächstjährige Oberstufe gibt es wieder zahlreiche neue Anmeldungen aus anderen Schulen. Der Schulelternbeirat veranstaltet ein viel beachtetes Abendgespräch zum Thema „Pubertät“, die Oberstufenstammkurse erhalten verschiedene Informationen zur Studien- und Berufsorientierung. Das HAG beteiligt sich an der Aktion „one billion rising“. HAG-Schülerinnen erzielen mit ihrer Arbeit über Striccodes einen tollen dritten Platz. Die Volleyballer haben sich unter Frau Dormanns Leitung für das Landesfinale qualifiziert, wo sie den dritten Rang belegen.

Die Rheinpfalz am 2.2.2013-Die Schule als Lebensraum erfahren One billion rising - 02


März 2013

Der März ist der Monat der Abschiede, denn die Abiturientinnen und Abiturienten verlassen die Schule, die sie geprägt haben und die sie geprägt hat. Die letzten Noten, die letzten Stunden, die letzten Prüfungen beim mündlichen Abitur. 110 Schülerinnen und Schüler sind nun Ehemalige. Der Abistreich wird nass und bunt, die Aula muss infolgedessen intensiv und tagelang geputzt werden, die Rheinpfalz titelt „Sauberer Abgang“, das Motto wird zu „Abi 2013 – wenigstens die Aula ist sauber“ verändert. Zeugnisverleigung und Abiball im Saalbau runden die Feierlichkeiten ab. Doch niemals geht man so ganz. Das trifft erst recht auf Frau Kuhnert, unsere langjährige Sekretärin, die in den Ruhenstand verabschiedet wird, zu. Als Teil der Elterninitiative, die die Gründung des damaligen Gymnasium Haßloch erreichte und als erste Mitarbeiterin hat sie das HAG geprägt und Generationen von Schülerinnen und Schülern unterstützt. In einer Feierstunde wird sie verabschiedet. Als Nachfolgerin kommt Frau Hauswirth zu unserem Sekretariatsteam dazu. Das achte Oberstufenhandballturnier findet statt, für die nächstjährige Sportklasse wird ein Eingangstest angeboten, das Regionalfinale von „Jugend debattiert“ findet statt. Die Turnerinnen nehmen am JtfO-Landesfinale teil. Erstmalig führt ein engagiertes Team von Mathelehrern unterstützt von vielen Kolleginnen und Kollegen, Eltern und Oberstufenschülerinnen und –schülern am vorletzten Schultag eine „Mathenacht“ für die fünften Klassen, die erstaunlich gut durchhalten, durch. Die Osterferien beginnen.

Abiturfeier2013-16 VerabschiedungFrauKuhnert-06


April 2013

Das letzte Viertel des Schuljahres startet. Verschiedene Infoveranstaltungen zu Wahlpflichtfächern oder Fremdsprachen zeigen, dass das nächste Schuljahr gar nicht mehr so weit weg ist. Ein weiterer Meilenstein ist die offizielle Einweihung der Mensa. Nach Verzögerungen und insgesamt über viereinhalb Jahre Provisorium im Bistro „Planet“ kann seit März der tolle neue Bau genutzt werden, der nun auch offiziell seiner Bestimmung übergeben wird. Kürzere Wege und besser schmeckendes, frisch zubereitetes Essen in einem tollen Gebäude zeichnen nun die Mittagspause aus. Das Team unseres Kochs und Mensaleiters Herr Göbel bewerkstelligt die Umstellung schnell. Was lange dauert, wird nun richtig gut. Verschiedene Kurse und Klassen sind auf Tagesexkursionen oder Theaterbesuchen unterwegs, die Mathe-Leistungskurse der Jahrgangsstufe 11 sind in Heidelberg bei Modellierungstagen. Deutlich leerer ist die Schule dann am Ende des Monats: Alle zehnten Klassen sind in Berlin, die MSS12 unternimmt ihre Studienfahrten in diesem Jahr nach Amsterdam, Prag und Wien. Der Frankreich-Austausch der achten Klassen mit Viroflay findet für die achten Klassen statt.

Viroflay 2013-01 Mensa-Eröffnung 2013


Mai 2013

Die Talentshow „panem et circensis“ bringt zahlreiche ungeahnte Fähigkeiten unserer Schülerinnen und Schüler auf die Aulabühne. Tolle musikalische Leistungen sind am gleichen Ort beim Konzert „Klavierfacetten“ in Zusammenarbeit mit der Musikschule Haßloch zu hören. Auch für die Techniker und Tüftler ist die Aula ein gutes Pflaster: Die HAG-Robotic-Night führt Nachwuchsingenieure verschiedener Schulen ans HAG. Der Mai gehört auch den achten Klassen: In den Räumen der Kreissparkasse stellt die Klasse 8d unter Frau Brancas Leitung ihre Bilder zu „Haßloch aus der Froschperspektive“ aus, 20 Achtklässler fahren zum Rückbesuch zum England-Austausch in Witchford und Henry Jäger aus der 8a erreicht bei der Mathe-Olympiade auf Bundesbene eine beeindruckende Silbermedaille. Auch die Sportler sind aktiv und erfolgreich: Die Sportklasse nimmt am Südpfalzlauf in Rülzheim teil.

England-AustauschinWitchford-Mai2013-27  PanemetCircenses2013-24 


Juni 2013

Der letzte Monat im Schuljahr 2012/2013 ist neben dem Unterrichtsendspurt durch zahlreiche traditionelle Ereignisse geprägt: Das Seifenkistenrennen findet zum 22. Mal statt. Die Big Band konzertiert zum ersten Mal unter neuer Leitung: Herr Gaudera hat den Dirigentenstab von Frau Nicola übernommen. Das neue Schuljahr muss geplant werden. Daher haben erstmals alle dann Siebt- bis Neuntklässler die Gelegenheit sich im Vorfeld über die Inhalte der zu wählenden AGs zu informieren. Das zweite Rucksackprojekt wird wieder ein toller Erfolg. Das HAG-Legomania-Team erreicht einen dritten Platz beim Bundesentscheid der „World Robotic League“ in Dortmund. Auch sportlich ist viel los: Vier Sport-Leistungskurse verbringen eine Woche im Schwimmcamp, die Leichtathleten sind das zweite Team unserer Schule, das in diesem Schuljahr ein JtfO-Landesfinale erreicht. Dabei springt ein toller zweiter Platz heraus, die Kletter-AG erprobt ihr an der Kletterwand erworbenes Können am freien Felsen.

BigBand-Konzert2013-14  Schwimmcamp2013-24 


Juli 2013

Die ersten Julitage sind die letzten Schultage, sie sind gefüllt mit Veranstaltungen: Neben zahlreichen Einzelexkursionen von Klassen und Kursen gibt es auch Events für die komplette Schule: Am Sportabzeichentag bei bestem Wetter erwerben zahlreiche Schülerinnen und Schüler nach neuem Modus das Sportabzeichen in der Sporthalle und im Stadion. Der am Tag darauf stattfindende Wandertag fällt buchstäblich ins Wasser: Nach einer längeren tagelangen Schönwetterperiode ergießt sich von 8.00 bis 13.00 Uhr Dauerregen, geplante Outdooraktivitäten leiden darunter. Doch die nahenden Ferien können die gute Laune nicht verderben, am Freitag, dem 5. Juli 2013 findet der letzte Schultag mit Schulgottesdienst, Jahresehrungen, und Zeugnisausgabe statt. Um 11.00 Uhr ist Unterrichtsschluss. Herr Grudszus, Herr Naumer, Herr Schneider und Herr Wenninger verlassen unsere Schule aufgrund von Ruhestand oder Versetzungen. Der Referendarsjahrgang 2011-2013 mit Herrn Graf, Herrn Koch, Frau Kowolik und Herrn Schimsheimer ist am Ende des Vorbereitungsdienstes angelangt. Alle anderen sehen sich nach den Sommerferien wieder. Doch es ist erst einmal Zeit abzuschalten und die freie Zeit an verschiedenen Orten der Welt zu verbringen.

Sportabzeichentag2013-30  Sportabzeichentag2013-13


August 2013

Die Ferien nähern sich dem Ende, am 19. August 2013 startet das Schuljahr 2013/2014 mit vier neuen fünften Klassen und 20 Neuzugängen in der MSS11. Frau Cekic, Herr Graf, Herr Höh, Frau Lind, Frau Meister, Frau Neukam, Frau Sagasser und Herr Strehle verstärken das Kollegium. Der Unterrichtsbeginn ist noch etwas holprig, da am ersten Schultag noch nicht alle neuen Kolleginnen und Kollegen eingestellt sind. In den Ferien wurde intensiv an der Planung der Unterrichtsorganisation, den Arbeitsgemeinschaften und vor allem dem Stundenplan gearbeitet. Die Schulbuchausleihe funktioniert wieder reibungslos. Auch baulich hat sich einiges getan: Der Mensaeingang ist fertig, die Umbauten im Gebäude sind in vollem Gange. Während der Sommerferien ist die ehemalige Mensa, das Bistro Planet völlig ausgebrannt. Mit der Vertragsverlängerung der Mensa-Mitarbeiterinnen gibt es arbeitsrechtliche Probleme. Der SEB veranstaltet seinen großen Secondhand-Basar. Der Unterricht nimmt langsam fahrt auf, der schulische Alltag kann beginnen.

MensamitVorplatz-August2013-01 Schulbuchausleihe2013-2014


September 2013

Max Schmitt und Jonathan Völkner werden von der Schülervollversammlung zu neuen Schülersprechern gewählt. Die neuen fünften Klassen nehmen am Verkehrssicherheitstraining „Achtung Auto“ teil, alle sechsten Klassen am „EASI-Tag“. Für die achten Klassen wird die AIDS-Aufklärung durchgeführt. Die Klassen im „Haus Heidelberg“ fahren zum Wandertag nach Heidelberg und im „Haus Berlin“ findet ein Anti-Mobbing-Projekttag statt. Die „Juniorwahl“ wird parallel zur Bundestagswahl durchgeführt. Lukas Baumann, einer unserer FSJ-ler wird verabschiedet. Das alles wird belanglos, als am Ende des Monats die Schulgemeinschaft die Nachricht vom plötzlichen Tod von Herrn Mick ereilt. In einer Vollversammlung informiert Herr Seger alle Schülerinnen und Schüler. Die Betroffenheit, Trauer und Anteilnahme ist an vielen Orten fühl- und spürbar. Ein geschätzter Kollege und lieber Mensch hat uns für immer verlassen.

Schuelersprecherwahl2013-03 AusflugHausHeidelbergnachHD-September2013-24


Oktober 2013

Der Herbstlauf läutet die Herbstferien ein, zweieinhalb Wochen abschalten. Der neue Schulelternbeirat wählt Herrn Dr. Jabs und Herrn Jacqué als Vorsitzende. Anna-Deborah Koch wird Schulsiegerin Im Französisch-Vorlesewettbewerb. Beim Schulsportwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ nehmen nun auch die HAG-Fußballer teil. Die „Fairtrade-Woche“ wird zum dritten Mal durchgeführt. Am vierten  Berufsinformationstag nehmen an einem Samstagmorgen über 250 Schülerinnen und Schüler teil, um sich von Ehemaligen aus erster Hand zu über 30 Studien- und Berufsfeldern informieren zu lassen. Am Abend des gleichen Tages veranstaltet die MSS12 engagiert und erfolgreiche den dritten Herbstball am HAG. Die Umbauten im bestehenden Gebäude gehen voran, erste Räume werden langsam benutzbar

Herbstlauf2013-15 Die Rheinpfalz am 30. Oktober 2013 - Studientipps aus erster Hand


November 2013

Julia Hasselwander und Miriam Messer aus der MSS12 vertreten Deutschland beim WRL-Weltfinale in Jakarta. Der Mensa-Eingang wird durch Kunst am Bau weiter verschönert. Nach einjähriger Planungszeit wird durch die großzügige Finanzierung des HAG-Freundeskreises ein Kletterbereich für die Mittagspausenzeiten eröffnet. Die Mittelstufenklassen besuchen die Theateraufführung „Tschick“ im Blaubär. Selbst auf der Bühne stehen die Schülerinnen und Schüler des „Darstellendes Spiel“-Kurses der MSS13 von Frau Buttler. Sie führen an zwei Abenden ihre Version des Stückes „a long way down“ in der Aula auf. Beim Polenaustausch werden neue Wege gegangen: Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler der elften Jahrgangsstufe reisen eine Woche lang nach Kreisau.

Einweihung Kletterparcours Theaterauffuehrungalongwaydown-03


Dezember 2013

Thorben Waffenschmidt wird Schulsieger beim Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen. Zahlreiche Elterninformationsveranstaltungen stehen an. „Jugend trainiert für Olympia“ führt Fußballer, Handballer und Volleyballer in die Sportallen der Umgebung. Die beiden Sportklassen haben einen Schwimm-Intensivtag. Im „Haus Heidelberg“ trifft man sich an einem Freitagmittag und einem Samstagvormittag zum Streichen der Klassensäle. Die Fachschaft Musik sorgt für Weihnachtsstimmung: Sie führt unter Beteiligung aller schulischen Ensembles das moderne Weihachtsoratorium „Weihnachten 21“ auf. Auch am letzten Schultag gibt es Auszüge daraus, so dass alle weihnachtlich gestimmt in die Ferien starten können. Nächstes Jahr sieht man sich wieder.

Streichaktion Haus Heidelberg - 01
Weihnachtskonzert2013-25

 

The Flying Fish Theater zu Besuch in Haßloch

Am Montag, den 3. Februar führte die Theatergruppe, The Flying Fish Theater‘ für die Schülerinnen und Schüler der 5. bis 10 Klassen das Stück „Minnie and Friends“ sowie „One for the Road“ auf.

„You are who you are“ schallte es durch die Aula, als etwa 300 Schüler der 5.-7. Jahrgangsstufe das Musical „Minnie & Friends“ verfolgten. Egal, ob beim Tanzen zu Psys „Gangnam Style“ oder dem Mitschwingen zu Rihannas „Diamonds“ - die beiden Schauspielerinnen des Flying Fish Theatre verstanden es die Zuschauer in ihr Theaterstück zu integrieren. In einfachem Englisch und mit viel Kreativität wurden die 11- 13jährigen von den beiden Muttersprachlern (Rebecca Newman und Mairi Jack)  mit auf die Reise genommen – der Weg führte über eine Casting Show zur Erkenntnis, dass sie dann am besten und überzeugendsten sind, wenn sie sie selbst sind: „I am what I am, And who I am needs no excuses." Weiter...

Englisches Theater 2014 - 14 Englisches Theater 2014 - 08

 

"Die Physikanten" am HAG

Plakat Physikanten 2014Naturwissenschaft ist so glamourös wie ein Abend im Varieté, so witzig wie eine Comedy-Show und so packend wie ein Fußballendspiel – wenn die Physikanten auf der Bühne stehen. Ungewöhnliche Bühnenexperimente lassen physikalische Effekte wie Magie erscheinen. Ein Laserstrahl wird zum elektrischen Bass, Gase verzerren die Stimme bis zur Unkenntlichkeit. Die Zuschauer rätseln, fiebern und tüfteln mit – und werden von den Physikanten mit Comedy, und Spaß und Musik belohnt. Seit dem Jahr 2000 sind die Dortmunder Wissenschaftler und Künstler in Deutschland und Europa unterwegs. Später kamen Auftritte auf Kreuzfahrtschiffen und in Japan hinzu. Im Fernsehen waren sie regelmäßig sonntags morgens in der Wissenschaftssendung „Kopfball“ (ARD) zu sehen. Auch zeigten sie spektakulär inszenierte Experimente bei „Galileo“. Für Ihre Shows haben die Physikanten bereits mehrere Preise bekommen.

Am Do, den 30. Januar 2014 werden in der Aula des Hannah-Arendt-Gymnasiums (HAG) in Haßloch die Physikanten auftreten. Dazu ergeht hiermit eine herzliche Einladung. Weiter...



 

Hier findet man neuere Startseiteneinträge von April bis Juni 2014

Hier findet man ältere Startseiteneinträge von Oktober bis Dezember 2013

Autor: Tobias Grehl